News

Neues Punktesystem für NASCAR Saison 2017

Punktesystem Monster Energy NASCAR Cup Series

So funktioniert das neue Punktesystem der NASCAR 2017

Nach dem die NASCAR Anfang Dezember 2016 mit Monster Energy einen neuen Titelsponsor für die Stock-Car Königsklasse an Bord holte, krempelt der Rennverband jetzt das Punktesystem 2017 für alle drei landesweiten Rennklassen um. Die Grundidee dabei: Auch wenn sich einzelne Fahrer schon mit einem Rennsieg für die Playoff-Runden qualifiziert haben, wird Einsatz auf höchstem Niveau weiterhin belohnt. Zusätzlich soll das neue Rennformat dafür sorgen, dass Pausen während der Rennen möglich sind, die Zuschauer während der Werbung nichts mehr vom Rennverlauf verpassen und Fahrer für konsistent gute Leistungen im Verlauf der Rennen belohnt werden – auch wenn diese am Ende vielleicht doch nur als Zweiter oder Dritter ins Ziel kommen. Auch ein Ausruhen auf einem einzigen Playoff-Ticket wird mit dem neuen NASCAR Punktesystem ab 2017 vorgebeugt.

Das neue Punktesystem der NASCAR erklärt

ASCAR Series Live auf MOTORVISION TV
Der Stock Car Rennverband hat ein neues Punktesystem (© NASCAR)

Bisher

erhielt der Rennsieger in der regulären Saison bei einem NASCAR Cup Rennen oder bei einem Xfinity Rennen 40 Punkte (weil das Feld hier aus 40 Fahrzeugen besteht). Zweitplatzierte erhielten entsprechend 39 Punkte, der Dritte noch 38, und so weiter. In der Camping World Truck Series wurden dem Sieger entsprechend 32 Punkte zugerechnet (32 Fahrzeuge im Feld). Für eine Führungsrunde im Rennen konnte (einmalig) ein weiterer Punkt kassiert werden. Als Bonus für die meisten Führungsrunden gingen nochmals drei Punkte an den Fahrer. Für den Rennsieg wurde dem Fahrer ein weiterer Punkt zusätzlich gutgeschrieben. In einem bisherigen Cup-Rennen ging man damit mit maximal 45 Punkten von der Rennstrecke (40 + 1 + 3 + 1). Ein Sieg sicherte zusätzlich eine der begehrten Fahrkarten in die Playoff Runden (also die zehn Playoff-Rennen am Ende der regulären Saison, bisher bekannt unter dem Namen Chase um den Sprint Cup).

Jetzt

bekommt der Rennsieger weiterhin 40 Punkte. Die Bonuspunkte für den Sieg und die Führungsrunden fallen jedoch weg. Der Zweitplatzierte erhält nur noch 35 Punkte, der Drittplatzierte erhält 34 Punkte, und so weiter. Die Plätze 35 bis 40 bekommen noch jeweils einen Punkt. Dafür kann der Rennsieger nun für einen perfekten Lauf nach dem neuen NASCAR Punktesystem theoretisch bis zu 60 Punkte und weitere Boni kassieren.

Wie das geht?

Unterteilung der NASCAR Rennen in drei Abschnitte

NASCAR_Vice President and Chief Racing Development Officer Steve O'Donnell
Steve O'Donnell erklärt das neue Punktesyszem der NASCAR (© NASCAR)

Künftig werden alle Rennen in drei Segmente unterteilt, sogenannte Stages. Zwischen den Stages (welche je nach Rennstrecke unterschiedlich lang sein werden) gibt es kurze Pausen. Wir gehen aktuell davon aus, dass die Renndistanz einer Stage 25-30% der vollen Rennrunden ausmachen wird. Das Rennen wird für ca. 10 Minuten unterbrochen. Das neue System der NASCAR schafft damit Zwischen- oder Abschnittssieger und verteilt zugleich weitere Bonuspunkte. Im Video wird das System nochmal kurz erklärt.

Die jeweils ersten zehn Piloten im Zieleinlauf der ersten beiden Stages erhalten künftig zusätzliche Punkte für das aktuelle Rennen und damit für die reguläre Saison. Der Erstplatzierte erhält zusätzliche zehn Punkte, der Zweitplatzierte noch neun, der Zehntplatzierte erhält entsprechend noch einen Bonuspunkt zusätzlich zum Rennergebnis.

Die Sieger der ersten beiden Stages erhalten zusätzlich je einen Bonuspunkt für die Playoff-Rennen. Der Gesamt-Rennsieger erhält neben dem Playoff-Ticket (das Wort Chase wird nicht mehr verwendet)  zusätzliche fünf Bonuspunkte (in der vergangenen NASCAR Saison 2016 waren es noch drei). Diese Bonuspunkte werden über die gesamte Saison aufaddiert. Sie bestimmen nach dem Ende der regulären Saison nicht nur die Startplatzierungen der Fahrer in die Play-Offs, sondern werden bis zum Ende der dritten Playoff-Runde (Can-Am 500 aus Phoenix) weiter aufaddiert. Ein „Ausruhen“ auf Rennsiegen in den letzten zehn Rennen um die Meisterschafft ist also unter dem neuen Punktesystem wesentlich unwahrscheinlicher und der Wettbewerb vor den einzelnen Eliminierungs-Phasen der Play-Offs sollte wesentlich härter ausfallen.

Jimmie Johnson neues NASCAR Punktsystem
Macht das neue NASCAR Punktsystem die Playoffs "Johnson-sicher"? (© NASCAR)

Die Rennen kommen ab jetzt auch erst in die Bücher und werden als offiziell gewertet, wenn das Ende der zweiten Stage erreicht wurde. Bisher mussten mindestens 50% der Renndistanz erreicht sein, bevor ein NASCAR Rennen wegen Wetterproblemen als verkürzt gewertet werden konnte.

On Top: Weitere Bonuspunkte

Bisher wurden maximal 15 Plätze für den Chase, jetzt für die Playoff Runden, an die Rennsieger der regulären Saison vergeben. Hieran ändert sich auch in der kommenden Saison nichts. Platz Nummer 16 war dem Punktsieger vorbehalten. Dieser wird ab der NASCAR Saison 2017 als gekrönter Champion der regulären Saison in die Playoff Runden starten und erhält dafür zusätzliche 15 Bonuspunkte. Seine zehn punktestärksten Kollegen mit einer Qualifikation (durch Rennsiege) für die Play-Off Rennen erhalten je nach Platzierung zusätzlich noch mindestens einen, bis maximal zehn Punkte extra gutschrieben.

NASCAR_Chief Executive Officer and Chairman Brian France_CREDITS_NASCAR

CEO Brian France: System macht unser großartiges Racing noch besser (© NASCAR)

Ab jetzt werden also auch Bonuspunkte wichtig – und vielleicht sogar meisterschaftsentscheidend –  die während der Rennen in den Stages 1 und 2 eingefahren werden. Der Rennverband, allen voran CEO Brian France, verspricht sich davon noch besseres Racing für die Zuschauer. Schauen wir mal, ob das Konzept der NASCAR 2017  aufgeht.

MOTORVISION TV zeigt alle Rennen der NASCAR Königsklasse live und in voller Länge exklusiv über Sat-TV auf Sky und per Internet-TV. Hier gibt es weiter Infos zum MOTORVISION TV Empfang.

Facebook
Facebook
Google+