News

MOTORVISION TV in 5 weiteren Ländern gestartet

MOTORVISION Gruppe Senderstart in Australien, Zypern, Portugal, Angola und Mosambik

MOTORVISION TV in Australien, Zypern, Portugal, Angola und Mosambik gestartet und nun in insgesamt 22 Ländern und auf vier Kontinenten zu empfangen

Die MOTORVISION Group treibt ihre internationale Verbreitung mit dem Launch in fünf neuen Ländern maßgeblich voran. Mit den zuletzt geschlossenen Verträgen in Australien, Zypern, Portugal, Angola und Mosambik ist der Auto-, Motor- und Motorsportsender MOTORVISION TV nun in 22 Ländern empfangbar und auf vier Kontinenten vertreten.

In Portugal ist MOTORVISION über NOS in das digitale Kabel- und Satellitennetz eingespeist. NOS ist die größte Telekommunikations- und Entertainmentgruppe und der führende Pay TV-Anbieter in Portugal. Im Jahr 2013 erhielt die Plattform den Contact Centre World Price für den besten Kundenservice. Das Kabelnetzwerk erreicht mehr als drei Millionen Haushalte, zudem bietet NOS kostenfreies Internet an mehr als 600.000 Hotspots in Portugal und an 13 Millionen Zugangspunkten in der ganzen Welt an. Mit Mobile 4G wird eine 90-prozentige Reichweite bei der portugiesischen Bevölkerung erreicht.

In Angola und Mosambik ist MOTORVISION TV im „MAX Package“ bei ZAP zu empfangen – einer Schwestergesellschaft der portugiesischen NOS-Gruppe und der größte Pay-TV Anbieter der Region, der über 120 lokale und internationale Sender im Portfolio führt. In allen drei Ländern läuft das Programm in englischer Sprache mit portugiesischen Untertiteln.

In Zypern wird das Programm auf der Plattform Primetel in Englisch mit griechischen Untertiteln ausgestrahlt. Partner in Australien ist SWIFT mit der Plattform „Wizzie“.

Auch in Malaysia konnte MOTORVISION seine Verbreitung ausbauen und ist nun neuer Bestandteil des Sportpakets im IPTV-Angebot von Telekom Malaysia.

„Die jüngsten Abschlüsse bedeuten einen absoluten Meilenstein für die MOTORVISION Group auf dem Weg, auto- und motorsportbegeisterte Zuschauer in der ganzen Welt zu erreichen. Ganz besonders freue ich mich über die Partnerschaft mit den jeweiligen Marktführern in ihren Regionen, NOS in Portugal und ZAP in Angola und Mosambik, da wir mit den portugiesischen Untertiteln eine ganz neue Zuschauerschaft ansprechen können“, so Raimund Köhler, CEO der Motorvision Gruppe.

Facebook
Facebook
Google+