News

MONSTER ENERGY neuer NASCAR Titelsponsor für die Cup Series

NASCAR Sprint Cup Series Good Sam 500 - Practice

Die Kralle hat zugeschlagen! Der Getränkehersteller MONSTER ENERGY löst den Telekommunikationsanbieter SPRINT nach 13 Jahren als Titelsponsor der NASCAR Cup Series ab. Dies gab der Rennverband im Vorfeld der NASCAR Championsweek auf einer Pressekonferenz in Las Vegas am Donnerstag bekannt. Für alle Fans des V8-Sounds bedeutet dies im Motorsportjahr 2017: Good-bye Sprint Cup – Welcome Monster Energy Premier Series.

Monster Energy neuer NASCAR Titelsponsor_Monster Deal_CREDITS_NASCAR
Der Monster-Deal ist perfekt (© NASCAR)

Monster Energy war bisher, was das Sponsoring in der NASCAR angeht, kein völlig unbeschriebenes Blatt, im Gegenteil. Robby Gordon fährt bereits seit zehn Jahren mit der Unterstützung von Monster, auch Carl Edwards´ Xfinity #54 zierte schon die grüne Kralle. Seit der Cup-Saison 2015 hat der Getränkeriese, der in den USA einen Marktanteil von fast 40% bei den Energie-Drinks hat, dann schon wesentlich sichtbarer auf der #41 von Kurt Busch geworben. Weltweit setzt Monster statt auf klassische Anzeigen auf die Promotion von Actionsports wie Rallycross, BMX, Snowboarding, UFC, Motocross und diverse weitere Adrenalin-Sportarten. Auch in die Formel1 und die Isle of Man Tourist Trophy hat die Energie-Brause ihre grüne Monster Kralle schon hineinbewegt.

Monster Energy neuer NASCAR Titelsponsor_Kurt Busch Car_CREDITS_NASCAR
Kralle an Bord: Kurt Busch wird mit Energie versorgt (© NASCAR)

Warum sich der NASCAR Rennverband für Monster als neuen Titelsponsor entschieden hat, fasste NASCAR CEO Brain France daher auf der heutigen Pressekonferenz völlig nüchtern in einem zentralen Satz zusammen: “Motorsport is in their DNA.” France führte weiter aus: “Wir wollten eine Zusammenarbeit mit einer dynamischen, globalen Marke haben und das haben wir mit Monster erreicht.”

Monster Energy neuer NASCAR Titelsponsor_Brian France_CREDITS_NASCAR  
NASCAR CEO Brian France lässt die Bombe platzen (© NASCAR)

Obwohl Elektronik-Gigant SAMSUNG (der sich derzeit anschickt, seinen Platz als größte Elektronik-Marke der Welt zu festigen) und Newcomer HISENSE (neben anderen Marken wie Subway und Coca-Cola) lange Zeit ebenfalls als mögliche Nachfolgekandidaten für das NASCAR Titelsponsoring gehandelt wurden, scheint Monster hier in jedem Fall für die NASCAR eine sehr gute Wahl zu sein.

“Wir sind beide (NASCAR und Monster, Anm. der Red.) im Fun-Business tätig und ich bin deswegen auch davon überzeugt, dass Monster Energy der richtige Partner für uns ist”, erklärte Brain France. Die Zusammenarbeit zwischen NASCAR und Monster wurde vorerst als “mehrjährige Partnerschaft” bezeichnet, ohne hier konkreter zu werden. Auch Zahlen über den Umfang des Sponsor-Deals wurden zunächst auf der Pressekonferenz keine genannt.

Klar dürfte sein, dass der amerikanische Stock-Car Rennverband durch die Partnerschaft mit Monster nicht nur einen zahlungskräftigen Titelsponsor an Bord holt, sondern auch eine Verjüngung des Publikums an den NASCAR Rennstrecken anstrebt und damit die NASCAR Rennserie weiter auf Wachstumskurs halten will.

Monster Energy neuer NASCAR Cup Sponsor_Monster Girls_CREDITS_MONSTER
Schöne Aussichten: Mehr von den Monster Girls nächstes Jahr (© Monster)

Monster Energy ist damit nicht nur die offizielle Energy Drink Marke der NASCAR (weitere werden nicht mehr zugelassen), sondern tritt als Nachfolger von SPINT auch als Titelsponsor des All-Star Races an. Nebenbei: Das Wort “Cup” für die höchste landesweite NASCAR Serie wird im neuen Sprachgebrauch wohl durch “Premier Series” ersetzt werden.

Auch über eventuell fehlende weibliche Präsenz muss man sich nach dem Weggang der Miss Sprint Cups keine Sorgen machen – im Gegenteil. Die Monster Girls werden deren Fußstapfen wohl  bestens ausfüllen. Dann also mit neuer Energy in die Saison 2017. Wir können es kaum erwarten.

Facebook
Facebook
Google+