News

V8 um acht – Quaker State 400 Highlights

NASCAR Sprint Cup Quaker State 400 aus Kentucky

Sky TV-Programm MOTORVISION TV Montag, 11. Juli ab 20:00 Uhr

V8 um acht | Quaker State 400 Highlights im US-Orginaton von NBC Sports

Jeden Abend von Montag bis Samstag ab 20:00 Uhr läuft unsere Sendung “V8 um acht” auf MOTORVISION TV, ein absolutes Highlight für alle V8 Fans. Mit dabei die NASCAR Sprint Cup Series, NASCAR Camping World Truck Series, V8-Berichte, die australischen V8 Supercars, NASCAR-Historie und Zusammenfassungen der NASCAR Whelen Euro Series. Die tägliche Dosis Motorsound aus acht Zylindern!

NASCAR Sprint Cup Series Quaker State 400 Highlights 
Die Quaker State 400 Highlights aus Kentucky im US-Originalton (© NASCAR)

Im TV-Programm von MOTORVISION TV zeigen wir am heutigen Montag, den 11. Juli ab 20:00 Uhr nur für Euch die Höhepunkte und die besten Rennbilder des Quaker State 400 Nachtrennens vom frisch geteerten Kentucky Speedway aus Sparta, Kentucky mit dem US-Originalkommentar der amerikanischen Kollegen von NBC Sports. 267 Runden waren auf dem Oval im Norden Kentuckys an der Grenze zum US-Bundesstaat Indiana zu fahren.

Kevin Harvick #4 kam kampflos auf die Quaker State 400 Pole, weil die Qualifikation in Kentucky von den NASCAR Offiziellen abgesagt worden war. Die Rennleitung hielt es für wichtiger, den Fahrern Gelegenheit für möglichst viele Testrunden auf dem 1,5-Meilen Oval von Sparta zu geben. Der Track war vor dem Rennen komplett neu asphaltiert worden und hatte auch eine Rekonfiguration erfahren. Das Banking in den ersten beiden Kurven war von 14 auf 17 Grad erhöht worden, wodurch die Fahrer wesentlich mehr Speed in Turn 3 hineintrugen, und damit die dritte Kurve in Kentucky zu einem sehr interessanten Stück Rennstrecke machten. Kurt Busch #41 musste wegen eines Maueranlaufs im Training sogar auf das Backup Fahrzeug zurückgreifen.

Für das letzte Rennen von Tony Stewart #14 auf dem auf dem Oval von Kentucky hatten die Verantwortlichen am Track die Restart Zone kurzerhand in eine “Thank You Smoke Restart Zone” umgewandelt und an die Besucher kleine Green Flags verteilt, um die Fahrer während der Restarts anzufeuern und als kleinen Tribut für Tony, der beim Quaker State 400 seinen 600. Cup-Start auf den nagelneuen Asphalt im Bluegrass State legte.

Tribute an Tony Stewart in Kentucky
Green Flags in der Restart Zone von Kentucky (© NASCAR)

In der finalen Practice fuhren Carl Edwards #19, Martin Truex Jr #78, Kyle Larson #42, Dale Earnhardt Jr. #88 und Kyle Busch #18 die besten Rundenzeiten mit Geschwindigkeiten um 186 Meilen pro Stunde. Hier gibt es die komplette Startaufstellung für das Quaker State 400 gibt hier. MOTORVISION TV zeigt immer montags nach den NASCAR Liverennen eine Zusammenfassung der Ereignisse vom Wochenende in der Sendung “V8 um acht” ab 20:00 Uhr.

Facebook
Facebook
Google+