News

V8 um acht – NASCAR Trucks Dover

NASCAR Camping World Truck Series Dover Jacob Companies 200

Sky TV-Programm MOTORVISION.TV Samstag, 21. Mai ab 20:00 Uhr

NASCAR Camping World Truck Series, JACOB Companies 200, die Zusammenfassung aus Dover

MOTORVISION TV zeigt am Samstag, den 21. Mai ab 20:00 Uhr noch einmal die Höhepunkte des fünften Saisonlausf der NASCAR Camping World Truck Series von der Monster Mile aus Dover in einer einstündigen Zusammenfassung mit Expertenkommentar von Pete Fink.

NASCAR ruck Series Dover Green Flag 
Start zum 5. Lauf der Camping Trucks in Dover (© NASCAR)

Dover Qualifikation ausgefallen

200 Runden über eine Distanz von 200 Meilen sind auf der Betonmeile in Delaware an der Ostküste der USA diesmal zu fahren und auch für die Truck Series fiel das Qualifying wie im Sprint Cup wegen Wetterkapriolen ins Wasser. 34 Piloten standen für die Teilname am Dover Rennen auf der Entry-List. Das Startfeld setzte sich dann aus 32 Fahrzeugen zusammen, dessen Reihenfolge anhand des NASCAR Regelbuches aus den Rundenzeiten des ersten freien Training aufgestellt wurde.

William Byron in der Dover Startreihe eins
William Byron bei seinem ersten Saisonsieg 2016 in Kansas (© NASCAR)

Kansas Sieger Byron auf der Dover Pole

William Byron #9, bisher Tabellen-Siebter in der Truck-Serie, landete durch seine beste Rundenzeit auf der Pole Position der Betonmeile. Der Gewinner das Kansas-Rennens war von seinem ersten Saisonsieg auf dem 1,5-Meilen Oval sichtlich geplättet und teilte den Reportern am letzten Wochenende unverblümt mit, er hätte bis dato noch nicht einmal gewusst, wie man einen ordentlichen Burnout auf den Asphalt legt.

Brandon Jones am Start in Dover NCWTS
Brandon Jones auf Startplatz zwei der Monster Mile (© NASCAR)

Xfinity-Fahrer Brandon Jones in vorderster Startreihe

An seiner Seite sollte der erst 19-jährige Brandon Jones #71 ins Rennen gehen. Für Xfinity-Vollzeitfahrer Jones war dies der erste Gaststart in der NASCAR Camping World Truck Series in der Saison 2016. Er startete im AAA Mid-Atlantic Chevrolet Silverado in das 200 Meilen Rennen. Brandon Jones ist der Sohn von Rheem (Boiler, Thermen, Heiz- und Kühlgeräte) Firmenchef JR Jones, dessen Firma schon als Sponsor von Turner Motorsports, Kevin Harvick und RCR aktiv war. In der NASCAR Xfinity Series fährt Jones aktuell die Nummer #33.

Matt Tifft #11, Cameron Hayley #13 und Matt Crafton #88 legten ebenfalls gute erste Qualifikations-Zeiten auf den Beton der Monster Meile, und machten damit die Top 5 beim JACOBS Companiers 200 komplett. Hayley war schon beim letzten Rennen in Kansas unter den ersten Fünf ins Rennen gegangen. JACOBS Companies NASCAR Truck Rennen aus Dover

Passt zum Thema Pickup und Handwerk: Bauunternehmen JACOB Companies (© NASCAR)

Der Titelsponsor hatte die Namensrechte am fünften Saisonrennen der dritten landesweite NASCAR Liga recht spät erworben. Während in der Xfinity Series für die 209 Ollies´s Bargain Outlet Stores Werbung gemacht wurde, promotete die Truck Series den Hoch- und Tiefbau Generalunternehmer JACOB Companies. Fun Fact: Die Firma macht Marketing in einer Männersport Serie und wird seit ihrem Bestehen von Frauen durch die diversen Bauprojekte entlang der amerikanischen Ostküste geführt.

Die Startaufstellung für das JACOB Companies 200

Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
Pole: William Byron #9 2 Brandon Jones #9
3 Matt Tifft #11 4 Cameron Hayley #13
5 Matt Crafton #88 6 Daniel Suarez #51
7 Cole Custer #00 8 Daniel Hemric #19
9 Christopher Bell #4 10 Ben Rhodes #41
11 Ben Kennedy #24 12 Parker Kligermann #92
13 Rico Abreu #98 14 Nick Drake #49
15 Johnny Sauter #21 16 Tylwer Reddick #29
17 Timothy Peters #17 18 Ryan Truex #81
19 John H. Nemechek #8 20 John Wes Townley #05
21 Spencer Gallagher #23 22 Kaz Grala #33
23 Brandon Brown #86 24 Jordan Anderson #66
25 Austin Wayne Self #22 26 Austin Hill #1
27 Tyler Young #02 28 Bobby Pierce #63
29 Tommy Joe Martins #44 30 Travis Kvapil #50
31 CJ Faison #07 32 Jennifer Jo Cobb #10
Facebook
Facebook
Google+