News

V8 um acht – All-Star Race im Originalton

NASCAR Sprint All-Star Race 2016

Sky TV-Programm MOTORVISION TV, Montag 23. Mai 20:00 Uhr

V8 um acht | NASCAR SPRINT All-Star Race aus Charlotte, die Highlights im US-Originalton

Jeden Abend von Montag bis Samstag ab 20:00 Uhr läuft unser neues Format “V8 um acht” auf MOTORVISION TV, ein absolutes Highlight für alle V8 Fans. Mit dabei NASCAR Sprint Cup Series, NASCAR Camping World Truck Series, V8-Berichte, die australischen V8 Supercars, NASCAR Historie und Zusammenfassungen der NASCAR Whelen Euro Series. Die tägliche Dosis Motorsound aus acht Zylindern!

NASCAR Sprint All-Star Race
Die SPRINT All-Star Highlights aus Charlotte im US-Originalton (© NASCAR)

Im TV-Programm von MOTORVISION TV zeigen wir am heutigen Montag, den 23. Mai ab 20:00 Uhr nur für Euch noch einmal die Höhepunkte und die besten Rennbilder des über eine Million Dollar dotierten SPRINT All-Star Rennens vom Charlotte Motor Speedway aus North Carolina mit dem US-Originalkommentar der amerikanischen Kollegen von FOX Sports, einem der Höhepunkte der bisherigen NASCAR Saison.

Regen am Charlotte Track machte am Freitag einen Rennbetrieb unmöglich, so dass der Showdown für das SPRINT All-Star Race auf den Samstag verlegt werden musste. Neben der 15 zur Teilnahme am Rennen berechtigten Fahrern, wurden in den drei Segmenten des Showdowns weitere drei Fahrer für die Startaufstellung des SPRINT All-Star Race ermittelt. So gesellten sich Trevor Bayne #6, Greg Biffle #16 und Kyle Larson #42 zum elitären Kreis der All-Star Piloten.

NASCAR All-Star Race Charlotte die alternativen Piloten
Elliott, Bayne, Biffle, Larson, Patrick (v.l.) bei der Präsentation (© NASCAR)

Die beiden restlichen verbliebenen Startplätze wurden auch dieses Jahr wieder über ein von Mobilfunkanbieter SPRINT veranstaltetes Online-Voting vergeben. In der Gunst der NASCAR Fans standen nach dem Vote der Jeff Gordon Nachfolger Chase Elliott #24 und NASCAR Pilotin Danica Patrick #10 an erster und zweiter Stelle.

Der Charlotte Motor Speedway galt lange Jahre lang als das “Wohnzimmer” von Jimmie Johnson #48. Kein anderer aktiver Pilot war auf dem 1,5 Meilen Track im Süd-Osten der USA so dominant, wie der Kalifornier. Insgesamt vier Mal konnte Johnson in Charlotte das All-Star Race gewinnen und führt damit die Tabelle der Mehrfachgewinner bei diesem Rennen an. Vorjahressieger Denny Hamlin #11 gewann das Million-Dollar Rennen 2015 hier zum ersten Mal. Charlotte wird zwar immer wieder fälschlicherweise als Quad-Oval bezeichnet, hat aber eine Tri-Oval Form mit der Start-Ziel Linie in der Mitte des D-Bogens. Die Kurven haben eine Überhöhung von 24 Grad, auf den Geraden flacht die Anstellung dann auf 5 Grad ab.  Kevin Harvick #4 und Champion Kyle Busch #18 starteten (aufgestellt nach Eigner-Punkten) aus der ersten Startreihe. Die komplette Startaufstellung des All-Star Race gibt es hier.

NASCAR Sprint All-Star Race Charlotte Motor Speedway Track Facts_CREDITS_NASCAR
Das All-Star Race in Charlotte in der Zusammenfassung (© NASCAR)

Das All-Star Race 2016 wurde aufgeteilt in drei Segmente mit dazwischenliegenden Pflicht-Boxenstopps. Insgesamt hatten die Fahrer 113 Runden abzuleisten, aufgeteilt auf zwei Mal 50 Runden und einen Endsprint von 13 Runden.

Die nächsten V8 um acht Highlights in den kommenden Tagen:

  • Heute, 23. Mai 20:00 Uhr NASCAR Sprint Cup Sprint All-Star Race OV
  • Dienstag, 24. Mai 20:00 Uhr V8 SUPERCARS Perth Supersprint, 1. Lauf Highlights
  • Mittwoch, 25. Mai 20:00 Uhr NASCAR Sprint Cup Series Fontana Highlights
  • Donnerstag, 26. Mai 20:00 Uhr V8 SUPERCARS Perth Supersprint, 2. Lauf
  • Freitag, 27. Mai 20:00 Uhr NASCAR Sprint Cup STP 500, Martinsville Highlights
Facebook
Facebook
Google+