News

Tuning – Porsche is Religion

Magnus Walker

Sky TV-Programm MOTORVISION.TV | Samstag, 23. Juli ab 19:35 Uhr

Tuning | Porsche ist Religion

Porsche ist Religion! Die Glaubensrichtungen: Punk, Tech und Race. Porsche-Punk, Sammler und Veredler Magnus Walker gibt der Bewegung sein Gesicht. Er predigt Indivudualismus für historische Fahrzeuge. Tech wird seit 1983 von Alois RUF verkörpert. Der RUF RT 35 auf Porsche Turbo-Basis bringt als Ausdruck der Technik-Bewegung 70 PS mehr auf die Straße. Und für die Racer unter den Porsche-Gläubigen halten die Zuffenhausener Religionshüter das ultimative Tracktool bereit. GT3 RS ist das Codewort, um endgültig ins Motorsport-Paradies eingelassen zu werden. In einer neuen Folge Tuning widmet sich MOTORVISION TV am Samstag, den 23. Juli 2016 ab 19:30 Uhr der Religion Porsche.

Magnus Walker

Lieblingsporsche von Magnus Walker

Porsche Fan-Marco Wendlandt hat sich in den USA nicht nur einen legendären 84er Porsche gekauft, sondern trifft sich in Los Angeles auch mit dem Porsche Outlaw schlechthin: Magnus Walker. Dessen Atelier und Ausstellungsräume, die gerne als Location für Genrefilme genutzt werden, gewähren einen verblüffenden Blick in das Universum des kultigen Trendsetters, der mit seinen Veredelungen und Umbauten aus einem Porsche 911 kunstvolle Unikate für Rennstrecke und Museum gestaltet.

RUF RT 35

Ruf Porsche RT 35_CREDITS_RUF

Neben Magnus Walker beschäftigt sich auch Alois Ruf leidenschaftlich mit Porsche, ist wie Walker aber mit den Standard-Modellen nicht ganz zufrieden. Seit 1983 veredelt er 911er daher zu waschechten RUFs. Zum 35. Jubiläum seines Schaffens hat Alois Ruf ein ganz besonderes Modell kreiert: den RT 35. Dieser basiert zwar auf der Baureihe 991, aber unterm Blech werkelt allerdings der Biturbo-Sechszylinder Boxer aus der Baureihe 997.

Porsche 911 GT3 RS

Porsche GT3

Kompromisslose Fahrzeuge für die Rennstrecke heißen bei Porsche GT und der Porsche 911 GT3 ist für viele Fans die ultimative Verbindung von Straßentauglichkeit und absoluter Racetrack-Kompatibilität. Mit 475 PS und einem maximales Drehmoment von 440 Newtonmeter spurtet er in 3,5 Sekunden auf hundert. Schluss mit dem Spaß ist erst bei 315 km/h. Rallye-Gott Walter Röhrl fährt den GT3 RS für uns on Track.

Facebook
Facebook
Google+