News

Tuning – Flotte 3er

Tuning - Flotte 3er

TV-Programm MOTORVISION.TV | Samstag, 13. Mai ab 19:30 Uhr

Tuning – Flotte 3

Alltagsfahrzeuge mit einer Extraportion Dampf unter der Haube gefällig? Der BMW 3er, Nissan 370 Z oder Citroen DS3 sind eher die Normalos des Alltags. Aber in der M-Version, als Nismo oder als Musketier gehts dann leistungstechnisch doch ganz schön zur Sache. Da ist dann Sport angesagt. 431 PS machen dem Bayern Beine. Japans Nismo-370 stemmt 344 PS auf die Welle und das Citroen-Musketier DS3 Tiburon bringt 222 französische Pferde an den Start. Eine fröhliche Runde flotter 3er Modelle für mehr Fahrspaß auf unseren Straßen. Die Geschichte der drei Musketiere wird bei Tuning am Samstag, den 13. Mai ab 19:30 Uhr etwas umgeschrieben und ganz anders erzählt.

BMW M3

Tuning 128_Flotte 3er_BMW M3_Stils_CREDITS_Volker Braun (3 von 5)

Der 3er BMW ist der erfolgreichste BMW aller Zeiten. 1975 kommt er auf den Markt, bereits 1981 knackt das Modell die Marke von einer Million verkauften Fahrzeugen.  Aber nicht nur der 3er allgemein ist ein Erfolgsmodell auch der M3, die Krönung der 3er-Baureihe, ist einer der erfolgreichsten Sportwagen weltweit. Der Powerdome auf der Haube und die weit ausgestellten Radkästen hinten machen klar, dass der M3 ganz schön weit von den Serien 3ern entfernt ist. Das Karbon-Dach sorgt für geringeres Gewicht und einen niedrigeren Schwerpunkt. Ein Plus für die Fahrdynamik, genau wie die Spoilerlippe am Heck. Die Auspuffrohre können ebenfalls mit dem leichten Hightech Material Karbon ummantelt werden. Auch Carbon-Keramik-Bremsen sind optional zu haben.

Citroen DS3 Musketier

Citroen Musketier DS3 Tiburon

Normalerweise ist der Citroen DS3 ein zahmes Kätzchen und fällt im Straßenverkehr gar nicht auf. Doch der Citroen DS3 von Musketier ist alles, nur nicht normal. Schicke 18 Zöller für 1.800 Euro, eine monströse Edelstahl-Auspuffanlage für 1.000 Euro, und ein Body-Kit in Carbon-Look für weitere 2.000 Euro sorgen für das alles andere als dezente Erscheinungsbild des kleinen Musketiers. Unter der Haube schlummert der durch erhöhten Ladedruck leistungsgesteigerte 1,6 Liter Turbo Motor. Statt 156 zerren nun 222 PS an der Vorderachse.

Nissan 370 Z Nismo

Nissan 370 Z Nismo

Was bei Mercedes AMG ist, nennt sich bei Nissan Nismo. Der Haustuner, der aus Serienmodellen wie dem Nissan 370 Z etwas Besonderes macht. Neben einem rundum-Styling mit Schürzen, Schwellern und einem richtig dicken Spoiler, erhöht Nismo die Leistung von 328 auf 344 PS.  Nissan lässt seinen Kunden in der kompletten Z-Reihe allerdings keine Auswahl. Der einzige angebotene Motor ist ein 3,7 Liter V6 in Kombination mit einer zähen Handschaltung.

Bildcredits: Volker Braun/Musketier
Facebook
Facebook
Google+