News

Top Gear Top 41 – Folge 05

Top Gear Top 41_aufmacher generic_CREDITS_BBC Worldwide

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Mittwoch, 10. Februar ab 19:10 Uhr

Die Plätze 23 bis 20 in Folge 05

Mehr als zehn Jahre lang begeisterte das britische Kultmagazin Top Gear mit Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May die Autonerds rund um den Globus. Während ihrer Zeit als Moderatoren haben die drei zusammen mit dem STIG für eine Menge unvergleichlicher Momente gesorgt. Unvergesslich bleiben insbesondere die Road Trips, auf die sich die Top Gear-Jungs unter anderem in die USA oder nach Indien begeben haben. Aber auch mit waghalsigen Challenges und absurden Rennen haben Jeremy, Richard und James uns stets unterhalten.

Auf die 41 verrücktesten, wildesten und spektakulärsten Highlights der ersten 19 Staffeln blickt Richard Hammond in dem achtteiligen Special „Top Gear: Top 41“ zurück.

Episodenguide Top Gear: Top 41

Folge 01: Plätze 41 bis 37

Richard Hammon nimmt das Marauder Panzerfahrzeug unter der Lupe. Dieses ist zwar schwierig zu fahren, findet aber immer einen Parkplatz. Beim Rumänien-Trip brettern die Top Gear-Jungs in Supercars über die Transfogarascher Hochstraße in Transsilvanien, eine der schönsten Pass-Straßen der Welt. James May erkundet mit dem Toyota Hilux einen aktiven Vulkan in Island. Das Rennen Dampflok vs. Black Shadow vs. Jaguar XK 120 führt das Trio von London nach Edinburgh und Michael Schumacher wird als der STIG geoutet.

James May im Toyota Hilux

James May im Toyota Hilux (© BBC Worldwide)

Folge 02: Plätze 36 bis 32

James und Hammond spielen Darts, die Pfeile sind allerdings ein wenig größer als sonst. Sie feuern mit einem Fahrzeugkatapult auf einen Wohnwagen! Jeremy muss mit dem Lotus Exige einem Kampfhubschrauber entkommen. Die Jungs spielen LKW-Fahrer und steuern ihre Gebrauchtlaster dann durch solide Hindernisse. Top Gear nimmt in gebrauchten 80er Jahre Autos an der Rallye Mallorca teil und James baut einen Wohnwagen zum Luftschiff um.

Lorry Driver Challenge

Die Lorry Driver Challenge (© BBC Worldwide)

Folge 03: Plätze 31 bis 28

Bahnfahren soll billiger, schneller und interessanter werden. Dazu ersetzten die Jungs kurzerhand Loks durch Autos mit Gleisrollen an denen Wohnwagen hängen. James brettert mit dem Bentley Continental GT über eine walisische Schotterpiste. Drei gebrauchte Alpha Romeos für unter 1.000 Pfund müssen eine Top Gear Testserie durchstehen und in drei Supercars geht es dann in Südtirol über die spektakuläre hochalpine Pass-Straße am Stilfser Joch.

Bentley GT Rallye

Der Bentley Continental GT bei einer Rallye (© BBC Worldwide)

Folge 04: Plätze 27 bis 24

In dieser Folge versucht das Team zu beweisen, dass der Toyota Hilux praktisch unzerstörbar ist. Dazu wird er unter anderem auf ein Hausdach verfrachtet und das Haus darunter kurzerhand gesprengt! Das Top Gear Team nimmt mit einem BMW 330d am 24h-Rennen teil und weil die Jungs keine wirklichen Rennprofis sind, kommt der STIG als Geheimwaffe zum Einsatz. Milchautos fahren in England elektrisch, daher kommen die Jungs auf die Idee, sie könnten ein batteriebetriebenes Auto bauen, um die Umwelt zu entlasten.

Brit Car in Silverstone

BMW 330d beim 24-Stunden-Rennen  (© Colin Eric, CC BY 2.0)

Folge 05: Plätze 23 bis 20

Jeremy und James spielen mit zwei Mannschaften in Kia Cee’ds Auto-Rugby. James lässt in Schweden ein Dakar Rennfahrzeug gegen zwei Extrem-Schneemobil Fahrer antreten. Mit selbstgebauten Stretch-Limos bringen die Jungs einige Stars zu den Brit Awards – im Top Gear style natürlich. Jeremy durchschneidet dann feierlich das Rote Band bei der Wiedereröffnung des Stadtbads von Chipping Norton, stilecht mit einem Rolls Royce – und parkt im Pool.

Top Gear Car Rugby

Auto Rugby mit dem Kia Ceed  (© BBC Worldwide)

Folge 06: Plätze 19 bis 16

Das Top Gear Team baut sich seine eigenen, skurrilen Wohnmobile und testet diese dann bei einer Fahrt nach Cornwall. Mit drei Supercars unternehmen die Jungs einen Roadtrip von Las Vegas nach Palm Springs. Auf der Greenham Common Luftwaffenbasis versucht das Team herauszufinden, ob die Kommunisten des Warschauer Paktes jemals auch nur ein vernünftiges Auto gebaut haben. Und: May und Hammond Spielen in Toyota Aygos eine Partie Autofußball.

Wohnmobil Challenge

Skurille Wohnmobile bei Top Gear (© BBC Worldwide)

Folge 07: Plätze 15 bis 11

Jeremy fährt in der ultimativen Japan-Fahrmaschine Nissan GT-R ein Duell gegen James und Richard im Shinkansen Hochgeschwindigkeitszug von Hakui auf den Gipfel des Mount Nokogiri. Jeremy stellt mit dem P45 das kleinste Auto der Welt vor. James May testet den unglaublichen Bugatti Veyron SuperSport und ein MINI mit Raketenantrieb springt von einer Ski-Schanze. Und: Clarkson und May entwickeln eine eigene Autowerbekampagne – politisch maximal inkorrekt.

Kleinstes Auto der Welt

Jeremy Clarkson im kleinsten Auto der Welt  (© BBC Worldwide)

Folge 08: Plätze 10 bis 1

Zum Finale der „Top Gear: Top 41“ präsentiert Richard Hammond die Top 10 in doppelter Episodenlänge. Mit dabei sind die folgenden Highlights: James nimmt neben Rallye-Fahrer Henning Solberg Platz und will die 2km vom Gipfel bis zum Ziel der Bobbahn Lillehammer schneller zurücklegen, als Hammond im Bob. Jeremy testet den großartigen Aston Martin Vantage V12. Dann fahren die Jungs mit drei Supercars durch Italien. Auf dem Nardo-Ring bringen sie Lamborghini Aventador, McLaren MP4-12C und Noble M600 an ihre Grenzen. Driftkönig Ken Block fährt mit Beifahrer James May ein Duell gegen einen MX-Champion, Clarkson zeigt die Tücken des Reliant Robins, und: Hammond tritt im Bugatti Veyron gegen einen Eurofighter an.

Reliant Robin Challenge

Die Reliant Robin-Challenge  (© BBC Worldwide)

 

Facebook
Facebook
Google+