News

Top Gear – Das Taxirennen der Nationen

Taxirennen der Nationen Top Gear auf MOTORVISION TV

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Freitag, 04. März ab 20:50 Uhr

Legendäre TOP GEAR Folgen. Diesmal: Das Taxirennen der Nationen

Es gibt Top Gear Folgen, die sind einfach legendär, daran gibt es nichts zu rütteln. Eine davon stammt aus der Staffel 20 und ist unser heutiger Staff-Pick. In der Folge 02 dieser Staffel veranstaltet Richard Hammond auf der berühmten Lydden Hill Rennstrecke ein Taxirennen der Nationen. Er will herausfinden, welches das robusteste und beste Taxi der Welt sein könnte – zumindest der zivilisierten Welt. Für dieses Experiment hat der “Hamster” eine ganze Reihe von Personenbeförderungs-Vehikeln nach England geholt, die man dort normalerweise nicht so oft im öffentlichen Straßenverkehr zu sehen bekommt, zumindest nicht in ihrer offiziellen Funktion.

Taxirennen der Nationen in Lydden Hill
Das Taxirennen der Nationen in Lydden Hill (© BBC Worldwide)

Bei einem Taxirennen der Nationen wird auf der Lydden Hill Rennstrecke ausgefahren, welches das beste und haltbarste Taxi ist der Welt ist. Es treten an: Natürlich das berühmte London Cab in Gestalt des Fairway Drivers für Großbritannien. Dann der allseits beliebte VW Käfer, allerdings nicht aus Deutschland sondern produziert und gefahren für bzw, in Mexico. Für Mütterchen Russland geht eine Lincoln Towncar Stretch-Limo ins Rennen. Für die USA kann es nur ein richtiges Taxi geben, nämlich das New Yorker Taxi in Form des Crown Victoria, bekannt aus unzähligen Kinofilmen. Für das Land des Tees und Currys geht ein wunderbarer Oldtimer auf den Lydden Hill Track, nämlich der indische Hindustan Ambassador. Deutschland schickt die Mercedes E-Klasse in die Challenge und das afrikanische Land kurz vor der Antarktis schickt den Toyota Hiace von Südafrika nach England.

Selbstverständlich lässt sich Richard den Spaß nicht nehmen, für England und die Krone bei diesem Rennen selbst im Londoner Taxi Platz zu nehmen. Weil auf dem Lydden Hill Track aber normalerweise Rallycross gefahren wird, die Strecke zur Hälfte aus Schotterpiste besteht und das Cab dort ungefähr so gut fährt wie ein Kohleofen, kommt Richard zunächst nicht so recht vorwärts. Er versucht es mit einer Abkürzung und dann “überschlagen” sich im wahrsten Sinne des Wortes die Ereignisse.

Jeremy Clarkson Test Ferrari F12 Berlinetta
Jeremy Clarkson im Ferrai F12 Berlinetta (© BBC Worldwide)

Außerdem in dieser Folge: Jeremy Clarkson testet den BAC Mono, eine einsitzige Straßenrakete, die in unter 3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann. Regisseur Ron Howard (RUSH) ist Star im Reasonable Priced Car, James May zettelt im verlassenen BBC Centre von White City ein Rennen zwischen Cross-Driver Dougie Lampkin und zwei Parcours Läufern durch die Büros an und Jeremy fährt dann noch den herrlichen Ferrari F12 Berlinetta aus.

Facebook
Facebook
Google+