News

Supercars – High Performance

Supercars 180_High Performance_Porsche Macan Turbo Racechip_CREDITS_Motorvision

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Montag, 22. Februar ab 22:35 Uhr

Supercars – High Performance

Fast jeder Autohersteller hat auch einen hauseigenen Tuner. Meist sind die Modelle, die dort überarbeitet werden, mit mehr Leitung ausgestattet und sportlicher in der Optik. Für viele Kunden ist das jedoch noch immer nicht genug: Individualität ist das Stichwort. Diese Kunden sind die Zielgruppe der unendlich vielen kleineren Tuner, die den Topmodellen der Hersteller noch eins obendrauf setzen.

Mercedes C63 AMG S Performmaster

Einer dieser Tuner ist Performmaster aus Baden-Württemberg, das sich ausschließlich den Hochleistungs-Modellen von AMG widmet daraus wahre Biester macht. Ihre Version des C63 AMG S wartet mit einer Leistung von 612 PS statt 510 PS und einem maximalen Drehmoment von 840 Nm statt 700 Nm auf. Möglich macht dies das sogenannte PEC-Tuning-Modul, das die Mehrleistung erst freischaltet, wenn alle Betriebsflüssigkeiten die richtige Temperatur erreicht haben. Ein weiterer Vorteil des Moduls ist, dass es stets mit einem fahrzeugspezifischen Teilegutachten kommt und so eine Eintragung bei allen anerkannten Prüfstellen problemlos möglich ist.

Mercedes C63S Performmaster

Der ohnehin schon mächtige Mercedes C63 S wird zum 600 PS-Biest. (© Performmaster)

Kelleners Sport 640i

Die Tuning-Schmiede des Rennfahrers Ralf Kelleners, Sohn des dreifachen Tourenwagen-Europameisters Helmut Kelleners, hat sich anders als Performmaster auf den Umbau von BMWs spezialisiert. So hat sich Kelleners unter anderem dem intern F06 genannten BMW Gran Coupé angenommen und sowohl an der Optik als auch der Leistung gearbeitet. Eine veränderte Motorsteuerung lässt dabei die Leistung des 3-Liter-BiTurbo-Sechszylinders von 320 auf 374 PS steigen.

Kelleners Sport 640i

Am Kelleners Tuning-Kit für das Gran Coupé scheiden sich die Geister (© Kelleners)

Porsche Macan Turbo RaceChip

Marktführer in Sachen Chiptuning ist allerdings die Firma RaceChip. Seit 2008 widmet sich das Unternehmen der Leistungssteigerung von Serienfahrzeugen und bietet mittlerweile Steuergeräte für 3000 Modelle von 30 verschiedenen Herstellern an. Unter diesen Modellen ist auch der Porsche Macan, der seit seiner Markteinführung im Jahr 2014 über 100.000 Mal verkauft wurde. Durch den „RaceChip Ultimate“ erhält das 400 PS starke Topmodell der Baureihe noch einmal zusätzliche 80 PS. Das maximale Drehmoment steigt durch das Steuergerät indes von 550 Newtonmeter auf 680 Newtonmeter an.

Porsche Macan Turbo RaceChip

Der Macan Turbo kommt dank RaceChip mit sattem Leistungs-Plus. (© MOTORVISION TV)

Im Detail stellen wir euch die drei Firmen und ihre Fahrzeuge am Mittwoch, den 22. Februar ab 22:35 Uhr bei SUPERCARS auf MOTORVISION TV vor.

Facebook
Facebook
Google+