News

Top Gear – 3 Supercars nach Nardò

Top Gear Staffpick Ostersamstag

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Ostersamstag, 26. März ab 22:00 Uhr

Legendäre TOP GEAR Folgen. Diesmal: Der Roadtrip durch Italien und die Mutporobe in Nardò

Die drei Gefährten Jeremy, James und Richard machen sich in dieser ausgesuchten Top Gear Folge auf nach Italien. Selbstverständlich sind sie alle für diese Landpartie entsprechend motorisiert, denn die Aufgabe heute lautet wie folgt: Welches Mittelmotor Super Car (außer natürlich dem Ferrari 458) ist das coolste und beste Fahrzeug, dass man sich auf einer solchen Tour überhaupt geben kann?

MOTORVISION TV Programm Ostern
Top Gear fährt in Supercars durch Italien (© BBC Worldwide TV)

Das Klassentreffen findet im beschaulichen Örtchen Lecce statt, der Provinzhauptstadt der gleichnamigen Region am Stiefelabsatz Italiens. James May fährt, als alter Detail-Nerd, selbstverständlich einen McLaren MP4-12C. Jeremy Clarkson erscheint, passend zu seinem ganzen Habitus, in einem Lamborghini Aventador. Nur Richard Hammond hat einen Mittelmotor aus dem Bestand von Volvo dabei (gefertigt bei Yamaha) und der ist in einer Karosse verbaut, die in einem kleinen Mischindustriegebiet im englischen Leicester gefertigt wird. Doch: In seinem Noble M600 wurden zwei Turbolader an einen XC 90 Motor geflanscht, und das macht aus dem exotischen Briten mit 690 PS Output das theoretisch stärkste Auto der Truppe.

Nardo Testcenter aus der Luft
Das unglaubliche Nardò Testgelände aus der Luft (© Porsche)

Doch was gelten schon Werte auf dem Papier? Ob die drei auch wirklich die Cojones haben, ihre Fahrzeuge bis an die Grenzen der verträglichen Geschwindigkeit zu bringen, sollen die Top Gear Macher auf dem legendären Testtrack von Nardò beweisen. Das von FIAT erbaute Testgelände verfügt über einen 12,5 Kilometer langen kreisrunden Hochgeschwindigkeitskurs, auf dem man nahezu jedes Fahrzeug an seine Grenzen bringen kann – falls man keine Angst vor Bodenwellen und Seitenwind hat. Der Porsche Engineering kaufte die Anlage im Jahr 2011 und diese wird seit dem als Nardò Technical Center geführt.

Bunga Bunga STIG bei Top Gear
Bunga Bunga STIG mit Begleitung (© BBC Worldwide TV)

Die riesige, unendliche Kurve in Nardó ist so groß, dass man sie (im Gegensatz zur Chinesischen Mauer) ohne Probleme auch vom Weltall aus sehen kann. Bei der Top Gear Mutprobe bekommen aber alle drei Fahrer sehr schnell einen Tunnelblick und schwerwiegendes Muffensausen, denn sie sollen auf dieser Wahnsinns-Strecke ihre Autos so schnell fahren, wie es ihr Mut-Niveau zulässt. Wer hat die Dicksten? Der Trip geht weiter nach Rom und an die Rennstrecke von Imola, wo die drei den “Bunga Bunga STIG” treffen, den italienischen Cousin des STIGs.

Top gear Super cars nach Imola
Wer ist der Schnellste auf dem Imola Track? (© BBC Worldwide TV)

Außerdem in dieser Top Gear Top 41 Folge 08: James nimmt neben Rallye-Fahrer Henning Solberg Platz und will die 2km vom Gipfel bis zum Ziel der Bobbahn Lillehammer schneller zurücklegen, als Hammond im Bob. Jeremy testet den großartigen Aston Martin Vantage V12. Driftkönig Ken Block fährt mit Beifahrer James May ein Duell gegen einen MX-Champion, Jeremy Clarkson zeigt die Tücken des Reliant Robins, und: Hammond tritt im Bugatti Veyron gegen einen Eurofighter an!

Facebook
Facebook
Google+