News

Perfect Ride – Frischluftvergnügen

Smart Cabrio

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Donnerstag, 12. Mai ab 22:35 Uhr

Perfect Ride – Frischluftvergnügen

Mit diesen drei Cabrios kann die Open-Air Saison starten: Megacity-Auto Hersteller smart schickt seinen Zwerg ohne Dach im März 2016 zu den Händlern. Es gibt ihn als 3- Zylinder-Benzinmotor mit 71 oder 90 PS. Größer, nicht nur unter der Haube, ist das Mini Cabrio. Es bietet Platz für vier Personen, die Leistung reicht von 105 bis 190 PS. Wenn es um pures Roadster Feeling geht, kann es nur einen geben – den Mazda MX-5. Perfect Ride stellt am Donnerstag, den 12. Mai ab 22:35 Uhr die vierte Generation des Oben-ohne-Klassikers vor.

Smart Cabrio

Die dritte Generation des Smart Cabrio gibt es erstmals mit Doppelkupplungsgetriebe – ein Novum in dieser Klasse. Damit ist der Smart ein Vorreiter, wie schon bei seiner Markteinführung 1998. Als Alternative zum Doppelkopplungsgetriebe steht außerdem ein Fünfgang-Schaltgetriebe zur Verfügung. Viel Auswahl bei den Motoren gibt es allerdings nicht. Es stehen lediglich zwei Dreizylinder-Aggregate mit entweder 71 oder 90 PS zur Wahl.

Smart Cabrio

Das Smart Cabrio ist zu Preisen ab 15.655 Euro erhältlich. (© Sebastian Frey)

Mini Cabrio

Das Mini Cooper Cabrio ist in der dritten Generation etwas gewachsen. Insgesamt ist das Fahrzeug knapp zehn Zentimeter länger, vier Zentimeter breiter und sieben Millimeter höher geworden. Die Passagiere bekommen also mehr Platz. Wer jetzt denkt in einem Mini können künftig auch Menschen mit einer Größe von über 1,90 sitzen, der wird enttäuscht. Mini bleibt eben mini. Richtig groß ist dagegen die Anzahl an Motorvarianten die BMW mit dem Cooper anbietet. Es sind vier an der Zahl: zwei Benziner, ein Diesel und der sportlichen John Cooper Works mit 231 PS.

Mini Cabrio

Das Mini Cooper Cabrio ist ab ab 23.950 Euro zu haben. (© Mini)

Mazda MX-5

Seit 1989 buhlt der Mazda MX-5 um die Gunst von Autofahrern rund um die Welt und ist dabei extreme erfolgreich: Mit über einer Millionen verkauften Einheiten ist er der meistverkaufte Roadster aller Zeiten. 25 Jahre nach Premiere des ersten Modells kommt nun die vierte Generation des Roadsters auf den Markt. Weiterhin stehen typische Attribute wie Leichtbau, Sportwagenfeeling und finanzierbarer Fahrspaß beim MX-5 im Mittelpunkt. Unter der Haube arbeitet wahlweise ein 1,5-Liter-Vierzylinder mit 131 PS oder ein größeres 2-Liter-Aggregat mit 30 zusätzlichen PS.

Mazda MX-5

Der Mazda MX-5 kostet auch in der stärkeren Variante unter 30.000 Euro. (© Mazda)
Facebook
Facebook
Google+