News

NASCAR Whelen Euro Series Brands Hatch

NASCAR Whelen Euro Series Brands Hatch Highlights im TV

Sky TV-Programm MOTORVISION TV, Sonntag 26. Mai ab 19:05 Uhr

Drittes Rennwochenende der NASCAR Whelen Euro Series, Highlights aus Brands Hatch

Die europäische NASCAR Division traf sich am zweiten Juni-Wochenende für das mittlerweile vierte American SpeedFest auf dem Traditionskurs von Brands Hatch. Stefan Ehlen kommentiert für MOTORVISION TV die besten Rennbilder der vier Rennen aus England in der Zusammenfassung.

NASCAR Whelen Euro Series Brands Hatch im TV, Zusammenfasung und Highlights
Start zum dritten Rennwochenende der Whelen Euro Series in Brands Hatch (© NWES)

Nach dem ersten Ovalrennen der Saison 2016 im holländischen Venray macht die europäische NASCAR Division bein dritten Rennwochenende Halt auf dem legendären Straßenkurs von Brands Hatch im englischen Kent. Der Kurs südöstlich von London hat in der vollen Größe eine Länge von 3,9 Kilometern und überwindet dabei inmitten einer Waldlandschaft mehrere Steigungen und Gefälle.

Die europäische NASCAR Division nutzt (leider) nur den kleineren Brands Hatch Indy Circuit, bei dem nach der vierten Kurve auf die Ausfahrt über den Pilgrims Drop und den Weg hinauf zur Westfield Bend und zurück zur Clearways-Kurve komplett verzichtet wird. Die Strecke ist damit für die Whelen Series zwar fahrerisch immer noch sehr anspruchsvoll, aber nur noch 1,94 Kilometer lang. In der ELITE 1 und ELITE 2 Division sind bei den beiden Rennen innerhalb der Klassen jeweils 30 Runden zu absolvieren.

NASCAR Whelen Euro Series Brands Hatch Zuschauer

Das American SpeedFest in Brands Hatch fand heuer bereits zum vierten Mal auf der englischen Traditionsstrecke statt und lockte tausende Fans aus der Umgebung an den Kurs. Bisher konnte keiner der gemeldeten Fahrer in der Elite 1 Division auf dem Kurs in der Grafschaft Kent siegen, denn der fünffache Brands Hatch Gewinner Ander Vilarino ist aktuell in der V de V Endurance Series unterwegs, und der zweite Vorjahressieger, Romain Iannetta, war nicht gemeldet.

Kumpen und Tineo Arroyo auf der Brands Hatch Pole

NASCAR Whelen Euro Series Brands Hatch Kumpen auf der ELITE 1 Pole
Anthony Kumpen auf der Brands Hatch Pole (© NWES)

Anthony Kumpen #24 (PK Carsport) sicherte sich in der ELITE 1 Klasse die Pole Position in Brands Hatch. Kumpen lag mit einer Rundenzeit von 48,667 Sekunden noch knapp unter der magischen 49 Sekunden Marke und hatte auf Frederic Gabillon #3 nur etwas mehr als zwei Zehntel Sekunden Vorsprung. Kumpens Teamkollege Bert Longin #11 qualifizierte sich auf die dritte Startposition vor Alon Day #54 und de Polesetter des Vorjahres, Nicolò Rocca #56.

NASCAR Whelen Euro Series Brands Hatch Arroyo auf ELITE 2 Pole
Tineo Arroyo auf dem Weg zur ELITE 2 Pole (© NWES)

Der Spanier Salvador Tineo Arroyo #54 (CAAL Racing) sicherte sich in der ELITE 2 die zweite Saisonpole nach Valencia, und konnte sich knapp gegen seine Verfolger Stienes Longin #11 (aktueller Tabellenführer der ELITE 2 Division), Thomas Ferrando #27 und Gabriele Gardel #24 durchsetzen. Der Belgier Eric de Doncker #98, aktueller Champion der Legend Trophy, machte die Top 5 in Brands Hatch komplett.

Freddie Hunt in Brands Hatch
Freddie Hunt in Brands Hatch (© NWES)

40 Jahre nachdem sich Niki Lauda und Erzrivale James Hunt auf dem Kurs von Brands Hatch beim Großen Preis von England der Formel 1 duellierten, teilten sich ihre Söhne Mathias und Freddie beim dritten Rennwochenende der NWES das Cockpit des #66 DF1 Racing Chevrolet SS.

MOTORVISION TV zeigt alle vier Läufe des zweiten Rennwochenendes aus England wie immer in einer kommentierten Zusammenfassung. Hier gibt es die Sendezeiten der restlichen NASCAR Whelen Euro Series auf MOTORVISION TV.

Facebook
Facebook
Google+