News

NASCAR Truck Series – Texas Roadhouse 200

exas Roadhouse 200 NASCAR Camoing World Truck Series Martisnville

TV-Programm MOTORVISION.TV Samstag, 05. November ab 20:00 Uhr

NASCAR Camping World Truck Series, Texas Roadhouse 200 presented by Alpha Energy Solutions aus Martinsville

MOTORVISION TV zeigt am Samstag, den 05. November ab 20:00 Uhr alle Höhepunkte und die besten Rennbilder des 20. Saisonlaufs der NASCAR Camping World Truck Series vom Martinsville Speedway in einer einstündigen Zusammenfassung mit Expertenkommentar von Pete Fink.

Viertes Chase Rennen der Truck Series aus Martisnville

Das vierten Rennen im ersten Jahr des neu eingeführten Chase-Formats der NASCAR Camping World Truck Series führte die NASCAR Trucks nach Virgina auf den Shorttrack von Martisville. Das Fahrerfeld war beim Talladega Rennen von acht auf sechs reduziert worden und die Round of Six hat weitere drei Rennen auf der Agenda, nämlich die Läufe in Martisnville, Texas und Phoenix.

Texas Roadhouse 200 NASCAR Camoing World Truck Series Martisnville_Byron_CREDITS_NASCAR
Die Texas Roadhouse 200 Highlights aus Martinsville (© NASCAR)

Jonny Sauter #21, William Byron #9, Christopher Bell #4, Matt Crafton #88, Timothy Peters #17 und Ben Kennedy #33 schafften nach dem Talladega Rennen den Sprung in den nächsten Chase-Level der Truck Series, während John Hunter Nemechek #8 und Daniel Hemric #19 sich aus den Meisterschaftskampf verabschieden mussten.

exas Roadhouse 200 NASCAR Camoing World Truck Series Martisnville_Crafton
Matt Crafton und Christopher Bell unterwegs in Martinsville (© NASCAR)

Sprint Cup Pilot Chase Elliott #71 sicherte sich in der Qualifikation auf dem kleinen Quad-Oval der “Paperclip” in Virginia die Pole Position für das Texas Roadhouse 200 Rennen. 169 Kilometer legen die Renntrucks während der 200 Rennrunden auf dem Martinsville Speedway zurück. Durch die häufigen Bremsmanöver und das ständige harte Beschleunigen aus den Betonkurven mit dem flachen Banking von nur 12 Grad werden Maschine und Mensch hier aufs Äußerste beansprucht, und Defekte sind auf diesem Kurs keine Seltenheit. Elliott führte alle drei Runden der Zeitqualifikation und dominierte den Kurs komplett.

Texas Roadhouse 200 NASCAR Camoing World Truck Series Martisnville_Peters_CREDITS_NASCAR
Red Horse Pilot Timothy Peters in Martinsville (© NASCAR)

Sein ärgster Verfolger Daniel Suarez #51 schaffte es auf den zweiten Startplatz neben Elliott. Mit Cole Custer #00, Tyler Reddick #29 und Johnny Sauter #21 waren die Top 5 im Starterfeld von Martinsville komplett. Chaser Christopher Bell #4 und William Byron #9 sollten von den Startplätzen sechs und sieben beim Texas Roadhouse 200 starten, das Top 10 Feld machten dann Cameron Hayley #13, Matt Tifft #11 und Kaz Grala #24 vollständig.

Startaufstellung Texas Roadhouse 200 presented by Alpha Energy Solutions aus Martinsville

Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
Pole: Chase Elliott #71 2  Daniel Suarez #51
3  Cole Custer #00 4  Tyler Reddick #29
5  Jonny Sauter #21 6  Christopher Bell #4
7  William Byron #9 8  Cameron Hayley #13
9  Matt Tifft #11 10  Kaz Grala #24
11  Matt Crafton #88 12  John Hunter Nemechek #8
13  Daniel Hemric #19 14  Ben Rhodes #41
15  Austin Hill #20 16  Harrison Burton #18
17  Spencer Gallagher #23 18  Ben Kennedy #33
19  Timothy Peters #17 20  John Wes Townley #05
21  Cole Whitt #92 22  Kyle Donahue #63
23  Ryan Truex #81 24  Rico Abreu #98
25  Tommy Joe Martins #44 26  DJ Kennington #49
27  Austin Theriault #02 28  Justin Fontaine #22
29  Kevin Donahue #07 30  Joshua Reeves #66
31  Josh White #1 32  Travis Kvapil #50
Facebook
Facebook
Google+