News

NASCAR Truck Series – Ford EcoBoost 200

NASCAR Highlight Ford EcoBoost 2015

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Samstag, 28. November ab 20:00 Uhr

NASCAR Camping World Truck Series Ford EcoBoost 200, die Zusammenfassung aus Homestead

Neben der NASCAR Sprint Cup Series ging am Wochenende auch die NASCAR Camping World Truck Series 2015 zu Ende. Die Entscheidung über Sieg und Niederlage fiel auch in diesem Jahr wieder beim Ford EcoBoost 200 auf dem Homestead-Miami Speedway. Anders als beim Sprint Cup gibt es in der NASCAR Camping World Truck Series keine Chase-Phase. Dadurch haben theoretisch noch alle gemeldeten Fahrer die Chance, die Trophäe mit nach Hause zu nehmen. Für sie ist das Ford EcoBoost 200 damit die letzte Chance, bis zu 48 Punkte für ihr Fahrerkonto zu sammeln. Zum Champion gekrönt wird nach dem finalen Rennen aber nur jener, der in der Gesamtwertung der NASCAR Camping World Truck Series die Nase vorn hat.

Matt Crafton und Eric Jones

Matt Crafton und Eric Jones vor dem NASCAR Truck-Finale

In der Praxis haben in diesem Jahr nur noch drei Piloten die Möglichkeit, die Saison für sich zu entscheiden. Das sind Eric Jones #4 (Kyle Busch Motorsports) mit 861 Punkten in der Fahrertabelle, Tyler Reddick #29 (Brad Keselowski Racing) mit 842 Punkten und Matt Crafton #88 (ThorSport Racing) mit 829 Punkten. Schon Johnny Sauter #98 (ThorSport Racing), der als Viertplatzierter ins Ford EcoBoost 200 geht, liegt mit 772 Punkten so weit zurück, dass er es selbst mit einem perfekten Sieg in Homestead garantiert nicht mehr in die Top Three schaffen würde.

Ford EcoBoost 200 Green Flag

Die Entscheidung fällt auf dem Homestead-Miami Speedway

Als Favorit geht der aktuelle Tabellenführer Eric Jones ins Rennen. Wenn er die Ziellinie beim Ford EcoBoost 200 mindestens auf dem 15. Platz beendet, hat er den Gesamtsieg in der NASCAR Camping World Truck Series 2015 sicher in der Tasche. Sollte seine Konkurrenten Tyler Reddick und Matt Crafton das Rennen selbst nicht mit einem 48-Punkte-Sieg beenden, könnte Eric Jones das Finale ruhiger angehen lassen. Gleichwohl ist es natürlich alles andere als eine kluge Taktik, beim entscheidenden Race eine ruhige Kugel zu schieben, schließlich hat mit Matt Crafton einer der Titelanwärter die Pole Position in Homestead geholt.

MOTORVISION TV zeigt die Zusammenfassung vom Ford EcoBoost am Samstag, dem 28. November 2015 um 20:00 Uhr.

Facebook
Facebook
Google+