News

NASCAR Truck Series – DC Solar 350 Las Vegas

NASCAR Camping World Truck Series DC Solar 350 Green Flag

TV-Programm MOTORVISION.TV Samstag, 15. Oktober ab 20:00 Uhr

NASCAR Camping World Truck Series, DC Solar 350 Zusammenfassung vom Las Vegas Motor Speedway aus Nevada

MOTORVISION TV zeigt am Samstag, den 15. Oktober ab 20:00 Uhr noch einmal die Höhepunkte und die besten Rennbilder des 18. Saisonlaufs der NASCAR Camping World Truck Series vom Las Vegas Motor Speedway in einer einstündigen Zusammenfassung mit Expertenkommentar von Pete Fink.

Zweites Chase-Rennen in der Sin City

Für die Piloten der NASCAR Truck Series stand mit dem Lauf in Las Vegas das zweite Chase Rennen auf dem Programm. Mit einem Sieg in New Hampshire sicherte sich William Byron #9 vor Chirstopher Bell #4 und Matt Crafton #88 den Sprung in die nächste Runde der Meisterschaftsjäger.

NASCAR Camping World Truck Series DC Solar 350 die Highlights aus Las Vegas
Die Highlights vom DC Solar 350 aus Las Vegas (© NASCAR)

Für das Team von John Hunter Nemechek#8 hingegen ging es nach dem UNOH 175 in der Tabelle nach hinten. NASCAR beanstandete die Abmessung an Nemecheks Fahrzeuge, genauer gesagt die Höhe der Spiltter-Befestigung, und belegte Crew Chief Gere Kennon mit einer Geldstrafe von 6.000 $. Schlimmer noch: Das NEMCO Motorsports Team verlor zusätzlich zehn Meisterschaftspunkte. In Talladega muss der Sohn von Joe Nemechek jetzt richtig Gas geben, um nicht aus der Chase-Gruppe der ersten acht Fahrer zu fallen.

NASCAR Camping World Truck Series Chase Klasse 2016
Gruppenbild mit Pokal: Die Chase Klasse der Truck Series 2016 (© NASCAR)

Die Runde der ersten acht Chaser fährt in New Hampshire, Las Vegas und Talladega, bis das Feld dann vor dem Lauf in Martinsville auf sechs Piloten verkleinert wird. Mit Martinsville, Texas und Phoenix folgen die nächsten drei Chase Läufe der NASCAR Camping World Truck Series. Wie in der Sprint Cup Series auch, qualifizieren sich zum Finalrennen der Saison dann noch vier Fahrer, welche in Homestead Florida dann die Meisterschaft unter sich ausmachen.

Peters auf der Las Vegas Pole

Die Pole für das 146 Runden lange Rennen auf der 1,5-Meilen langen Wüstenstrecke unweit der Spielermetropole sicherte sich indes Timothy Peters #17. Für den Red Horse Pilot war dies die siebte Pole bei acht Siegen auf seiner Spezialstrecke Las Vegas. In der Zeitqualifikation war er knapp vor Matt Crafton #88 und Cole Custer #00 unterwegs.

NASCAR Camping World Truck Series DC Solar Timothy Peters auf der Pole
Timothy Peters auf der Las Vegas Pole (© NASCAR)

In der ersten Practice hatte Chaser Daniel Hemric #19 vor Crafton die beste Zeit vorgelegt, konnte sich in der Qualifikation dann aber nicht mehr halten und musste sich mit einem Startplatz sechs zufrieden geben. Christopher Bell #4 im DC Solar Outfit des Namens-Sponsors unterwegs, gondelte im ersten Training auf dem Platz 14 herum und war nicht in der Lage, seine Rundenzeiten in der Zeitqualifikation zu verbessern. Er blieb über der 31 Sekunden-Marke und damit auf Startplatz 18.

NASCAR Camping World Truck Series Las Vegas Rennen_CEDITS_NASCAR
Die NASCAR Trucks unterwegs in der Sin City beim DC Solar 350 (© NASCAR)

Mitreden können: Woher kommt der Name DC Solar 350?

DC Solar oder eigentlich DC SOLAR SOLUTIONS ist eine in Benicia, Kalifornien, ansässige Produktionsfirma für Energielösungen abseits der üblichen Netzversorgung. Wie der Name schon vermuten lässt, wird Strom aus Solarmodulen gewonnen. DC Solar hat sich auf mobile Stromversorgungslösungen spezialisiert. Zum Portfolio gehören mobile Generatoren für alle Arten von Ausseneinsätzen abseits der normalen Stromversorgung (Baustelle, Filmaufnahmen, Festivals, etc.), mobile Lichtmasten mit eigenen Akkupacks und Solarmodulen, sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

NASCAR Camping World Truck Series DC Solar Las Vegas

Auch in der Landwirtschaft oder bei Einsätzen von Rettungskräften kommen die Produkte von DC Solar zum Einsatz, etwa bei großen Mähdrescherkolonnen oder anderen Erntemaschinen, sowie während der Brandbekämpfung. Für den Hersteller ist dies das erste Sponsoring eines NASCAR Rennens und da die Sonneneinstrahlung in Nevada neben dem Heimatmarkt Kalifornien auch nicht die Schlechteste ist, sucht man hier offenbar neue Absatzmärkte.

Startaufstellung DC Solar 350 in Las Vegas

Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
Pole: Timothy Peters #17 2 Matt Crafton #88
3 Cole Custer #00 4 Ben Kennedy #33
5 Spencer Gallagher #23 6 Daniel Hemric #19
7 John Wes Townley #05 8 Ben Rhodes #41
9 Cameron Hayley #13 10 William Byron #9
11 Cody Coughlin #51 12 Grant Enfinger #24
13 Matt Tifft #11 14 Jonny Sauter #21
15 John Hunter Nemechek #8 16 Tyler Reddick #29
17 Rico Abreu #98 18 Christopher Bell #4
19 Stewart Friesen #16 20 Parker Kligerman #92
21 Tyler Young #02 22 Tommy Joe Martins #44
23 Travis Kvapil #50 24 Jennifer Joe Cobb #1
25 Austin Wayne Self #22 26 Todd Peck #07
27 Carlos Contreras #71 28 Wayne Edwards #49
29 Nom Benning #29 30 Timothy Viens #66
31 Caleb Roark 32
Facebook
Facebook
Google+