News

NASCAR The List: Die denkwürdigsten Momente

NASCAR The List, die größten Momente auf MOTORVISION TV

TV-Programm MOTORVISION.TV | Sonntag, 5. Februar ab 19:50 Uhr

Die größten NASCAR-Momente im Countdown

Hunderte Piloten sind bereits bei den NASCAR-Rennen angetreten und haben auf den Ovalen hunderttausende von Runden zurückgelegt. Nun ist es an der Zeit, auf die spektakulärsten Momente und wichtigsten Fahrer der Rennserie zurückzublicken. In jeder Folge unserer Rankingshow NASCAR The List präsentieren wir Euch die Top 10 zu einem bestimmten Thema. In der Folge am Sonntag, dem 5. Februar 2017, widmen wir uns ab 19:50 Uhr den denkwürdigsten Momenten der NASCAR. Mit dabei sind unter anderem folgende zwei Momente.

Dale Earnhardt gewinnt das Daytona 500

Für Dale Earnhardt war das Daytona 500 Rennen 20 Jahre lang wie ein Fluch. Doch 1998 konnte der alte Haudegen den Fluch brechen und endlich einen Sieg in Daytona einfahren. „Wie sich das anfühlt! Mann, ist das zu glauben? Ich habe gewonnen! Ich habe ein unglaubliches Rennauto. Danke, lieber Gott! Es war ein guter Tag, dieser Rennwagen tat alles, der liebe Gott hat auch mitgespielt, gutes Rennen. All die Renn-Fans, alle Menschen haben immer gesagt: Dale, das ist dein Jahr. Viele haben das auch diesmal gesagt. Das Daytona 500 gehört uns, wir haben es gewonnen, wir haben es gewonnen, wir sind die Sieger“, so Dale Earnhardt damals.

Dale Earnhardt

Dale Earnhardt gewinnt nach 20 Jahren das Daytona 500 (© 205789ISC Archives/Getty Images)

Das Daytona 500 erstmals im amerikanischen Fernsehen

Das Rennen in Daytona bleibt NASCAR-Fans aber nicht nur wegen Earnhardts Niederlagen und dem Befreiungssieg in Erinnerung. Das Daytona 500 waren schließlich 1979 das erste NASCAR Rennen, das landesweit live im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde. Die Zuschauer durften sich auf eine spannende Show am Daytona International Speedway freuen, bei der es zum spannenden Showdown zwischen Donnie Allison und Cale Yarborough kam. Doch wenn sich zwei streiten, freut sich bekanntlich ein Dritter. Während Allison und Yarborough sich gegenseitig den Sieg rauben, gewann “King” Richard Petty sein sechstes Daytona 500. „Manchmal habe ich knapp verloren, aber jetzt habe ich zum ersten Mal so haarscharf gewonnen“, kommentierte Petty seinen Sieg.

Richard Petty

Richard Petty im Jahr 1973 (© Don Hunter/NASCAR)

Auf welchen Plätzen diese beiden denkwürdigen Momente in unserer Top 10 landen und welche acht weiteren Highlights es auf die Liste schafften, seht ihr am Sonntag, dem 5. Februar 2017 ab 19:50 Uhr auf MOTORVION TV.

Facebook
Facebook
Google+