News

NASCAR – The List: Die berühmtesten Dynastien

NASCAR The List, die berühmtesten Familien

TV-Programm MOTORVISION.TV | Sonntag, 01. Januar ab 19:45 Uhr

Die berühmtesten NASCAR-Familen im Countdown

NASCAR ist ein Sport für die ganze Familie. Doch nicht nur vor dem Fernseher versammeln sich Väter, Söhne, Brüder und Schwestern, wenn es um den Titelkampf geht. Auch auf der Rennstrecke und in den Verstandsetagen trifft man zahlreiche Familien an. In dieser Folge unserer Top Ten-Show NASCAR: The List wollen wir daher einmal auf die Generationen zurückblicken, die die NASCAR in den vergangenen Jahrzehnten zum beliebtesten Motorsport der USA gemacht haben.

Familie Earnhardt

Earnhardt ist einer wichtigsten Familiennamen in der Geschichte der NASCAR. Die Dynastie der verbissenen, hart kämpfenden Rennfahrer aus Kannapolis, North Carolina begann einst mit Ralph Earnhardt. Zu einer Sensation gemacht hat den Namen am Ende jedoch erst sein Sohn Dale Earnhardt Senior, der legendäre “Intimidator”, der mit seiner “Hall of Fame“-Karriere und seinem Stil noch heute ein Publikumsliebling und Vorbild für viele NASCAR-Fahrer ist. Auch wenn Dale Earnhardt damit die Latte für seine Kinder ziemlich hoch legte, hielt es die jedoch nie davon ab, ihre Liebe zur NASCAR selbst zu entdecken. Zusammen mit seiner Schwester Kelly besitzt Dale Jr. einen eigenen Rennstall. Nachdem Kerry Earnhardt seine Rennfahrerkarriere beendete, setzt sein Sohn Jeffrey und damit die Rennfahrertradition in 4. Generation fort.

Dale Earnhardt

Dale Earnhardt (© 205391ISC Archives/Getty Images)

Familie Flock

Eines der ersten Kapitel in der NASCAR-Geschichten schrieb allerdings nicht die Familie Earnhardt, sondern die achtköpfige Familie Flock. Bob, Tim und Fonty sind die einzigen drei Brüder, die ein Premier Series Rennen gewonnen haben. Auch ihre Schwester Ethel war als Fahrerin auf Rennstrecke unterwegs. “Fonty” war während seiner NASCAR-Zeit als Draufgänger bekannt und fuhr Siege in den “Modified”-Rennserien ein. Insgesamt 19 Siege konnte er in den Top-Rennserien einfahren, ehe er seine Karriere beendete. Sein jüngerer Bruder Tim war derweil einer der ersten Publikumslieblinge in der NASCAR, verbuchte insgesamt 39 Siege und zog dank seiner außergewöhnlichen Leistungen auch in die NASCAR Hall of Fame ein. Aber auch der stark behaarte Jocko Flocko bleibt bis heute ein unvergessenes Mitglied der Familie Flock.

Tim Flock
Tim Flock mit seiner Frau (© NASCAR/Getty Images)

Welche Plätze diese beiden NASCAR-Dynastien in unserem Ranking belegen und die acht weiteren Familien unseres Top Ten-Rankings erfahrt ihr am Sonntag, dem 1. Januar 2017 ab 19:45 Uhr bei NASCAR: The List auf MOTORVISION TV.

Facebook
Facebook
Google+