News

NASCAR Race Replay Kansas

NASCAR Race Replay GoBowling 400 full race

Sky TV-Programm MOTORVISION TV, Mittwoch 11. Mai ab 22:35 Uhr

NASCAR Sprint Cup Series 2016 GoBowling.com 400 aus Kansas, die komplette Wiederholung des zweiten Nachtrennens der Saison

Für alle NASCAR Fans, die das GoBowling 400 und damit das zweite Nachtrennen der NASCAR Sprint Cup Saison 2016 verpasst haben, zeigt MOTORVISION TV noch einmal das komplette Kansas Rennen über 267 Runden in einer Aufzeichnung mit deutschem Expertenkommentar von Pete Fink.

Martin Truex auf der Kansas Pole
Martin Truex Jr. #78 auf der Kansas Pole (© NASCAR)

Martin Truex Jr. #78 startete beim GoBowling 400 auf dem Kansas Speedway im Mid-western Bundesstaat Kansas von der Pole Position. Truex hatte nicht nur in der Qualifikation das schnellste Auto, das Team von Furniture Row toppte auch in der Happy Hour Practice die Rundenzeiten aller 40 qualifizierten Fahrzeuge für das erste Kansas Rennen der Sprint Cup Saison. Zusammen mit Truex startete Matt Kenseth #20 aus der ersten Reihe in Kansas. Zwei Siege hat Kenseth auf der Uhr auf dem 1,5 Meilen Kurs, 2012 und 2013. Im August 2013 gewann er das Rennen von der Pole Position aus.

GoBowling 400 NASCAR Race Replay
Jimmie Johnson mit seinem Alter Ego und Crew Chief, Chad Knaus (© NASCAR)

Jimmie Johnson #48 hat von allen Fahrern nach dem Ausscheiden von Jeff Gordon aus dem aktiven Dienst mit drei Zählern die meisten Siege auf dem Kansas-Kurs (2008, 2011, 2015). Neben Matt Kenseth sind der wieder genesene Tony Stewart #14, Greg Biffle #16 und Joey Logano #22 mit jeweils zwei Siegen auf dem Kansas Speedway unterwegs. Neben dem Oval in Charlotte hat der amtierende NASCAR Champion Kyle Busch #18 noch keinen Sieg in Kansas vorzuweisen. In den Jahren 2014 und 2015 reichte es “nur” für die Plätze drei und fünf. Für den jüngeren der Busch Brüder also noch ein Item auf der Bucket-List.

Dale Earnhardt Jr. beim Kansas Rennen
Junior im Axalta-Sponsorenkleid in Kansas (© NASCAR)

Dale Earnhardt Junior #88 startete in Kansas von Platz 22 aus ins Rennen, jedoch nicht im gewohnten Nationwide-Blau sondern in den Sponsorenfarben von AXALTA. Die ehemalige Autolack- und Farbensparte des DuPont Konzerns war jahrelang Partner auf dem Auto von Jeff Gordon und versorgte Junior für das GoBowling 400 mit diesem wunderbaren gelb-orangefarbenen Paint-Scheme. 2015 kam Junior als Dritter in Kasas in´s Ziel, einen Sieg auf dem Kurs gab es bisher noch keinen.

NASCAR Kansas Speedway TRack Facts
Der Track in Kansas unter Flutlicht (© NASCAR)

Der Kansas Speedway liegt ungefähr 24 Kilometer westlich des Stadtzentrums von Kansas City und die Anlage ist nach wie vor eine der neuesten Rennstrecken im ganzen NASCAR Kalender. Die Grundsteinlegung erfolgte im Jahre 1999, das erste Rennen fand jedoch erst im Jahr 2001 in Kansas statt. Die Kurven der 1,5-Meilen Strecke mit dem D-Bogen haben eine variable Überhöhung und steigen von 17 bis 20 Grad an. Auf dem Frontstrech beträgt das Banking immer noch 9 bis 11 Grad. Nach Turn 2 fällt das Banking auf der Gegengerade auf 5 Grad ab, was den  den Ausgang von Turn 2 zu einem der beiden neuralischen Punkte des Tracks macht. Auch am Eingang von Turn 3 ist wegen der hohen Kurveneingangsgeschwindigkeiten Vorsicht geboten – vor allem angesichts der Tatsache, das das neue Low Downforce-Paket beim GoBowling 400 sein Debüt feiert. Im Jahr 2012 wurde der Track in Kansas leicht rekonfiguriert und bekam eine frische Asphaltdecke, das Grip-Niveau hat aber in den letzten beiden Jahren erheblich nachgelassen.

MOTORVISION TV zeigt immer mittwochs alle Rennen der NASCAR Sprint Cup Series in der vollen Wiederholung, hier gibt es die aktuellen Livetermine der Sprint Cup Saison 2016.

Facebook
Facebook
Google+