News

NASCAR Race Replay Food City 500

NASCAR Race Replay full race volle Rennen Food City 500

Sky TV-Programm MOTORVISION TV, Mittwoch 20. April ab 22:30 Uhr

NASCAR Srint Cup Series 2016 Food City 500 aus Bristol, die komplette Wiederholung von der schnellsten Halbmeile der Welt

Für alle NASCAR Fans, die das Food City 500 und damit das achte Saisonrennen NASCAR Sprint Cup Series 2016 verpasst haben, zeigt MOTORVISION TV noch einmal das komplette Bristol Rennen in einer Aufzeichnung mit deutschem Expertenkommentar von Peter Fink und Stefan Heinrich.

NASCAR Race Replay Edwards auf der Pole
Carl Edwards auf zweiter Saison Pole in Bristol (© NASCAR)

Carl Edwards #19 startete beim Food City 500 von der Pole Position. Für den Joe Gibbs Pilot ist dies die zweite Saisonpole nach dem Start von der ersten Position aus beim Duck Commander 500 Texas Rennen. Im Jahr 2008 konnte Edwards eine Pole Position in Bristol über die 500 Runden ins Ziel retten und gewann das Rennen hier auf der schnellsten halbmeile der Welt. Zusammen mit Edwards ging Vorjahressieger Matt Kenseth #20 aus der ersten Startreihe ins Rennen. Mit Edwards, Kenseth und Denny Hamlin #11 (Startplatz 4) und Kyle Busch #18 (Startplatz 5) gingen alle Joe Gibbs Toyotas unter den Top 5 beim Food City 500 ins Rennen.

Hamlin und Truex Jr. in Bristol
Denny Hamlin verfolgt von Martin Truex Jr. in Bristol (© NASCAR)

Denny Hamlin #11, Chase Elliott #24 und Martin Truex Jr. #78 hatten in der finalen Happy Hour die schnellsten Fahrzeuge und leiferten in Bristol Rundenzeiten im Bereich von 15,2 Sekunden ab. Hamlin stand im Vorjahr auf der Bristol Pole und hält auch unangefochten den Qualifikations-Rekord auf der Strecke. Ryan Newman #31 war der erste NASCAR Pilot bisher, der, allerdings auf dem alten Streckenlayout, in Bristol eine Qualifikationsrunde in unter 15 Sekunden in Bristol fuhr. Für seine Pole im Jahr 2003 legte er eine Zeit von 14,908 Sekunden vor.

Die Betonstrecke an der Staatsgrenze zwischen Tennessee und Virginia hat ein progressives Banking von 24 bis zu 30 Grad und die Fahrer legen auf den 500 Rennrunden ca. 428 Kilometer zurück. Bei der Einweihung 1961 bestand die Fahrbahnoberfläche noch aus Aspahlt, erst 1992 im Zuge eines größeren Umbaus wurde die Betonfarbahn wegen besserer Haltbarkeit in Bristol aufgebracht. Im Oktober 2015 begannen die Planungs und Bauarbeiten für eine deutliche Verbesserung der Stadion-Infrastruktur hinsichtich des Audio/Video-Systems.

 

Colossus TV im Kolosseum der NASCAR
Die Rennstrecke in Bristol mit dem Colossus TV in der Mitte (© NASCAR)

Ein zentral aufgehängtes neues Video-Leinwandsystem mit einer neuen Sound-Anlage versorgt ab jetzt die Streckenbesucher mit Rennbildern und gutem Ton. Die Colossus TV genannte Anlage ist die größte in der Welt des Motorsports und die Zentraltraverse wiegt zusammen mit den vier Panasonic LED Bildschirmen 78 Tonnen. Alle Elemente von Colossus, wie Kabel, Lautsprecher, Halteseile und dieTragsäulen mit den Erdverankerungen wiegen 700 Tonnen. Die Ultra 4K-Screens in einer Abmessung von 19 x 13,7 Metern sind in der Lage, 281 Billionen Farbkombinationen zu erzeugen.

Colossus TV im Bau
Die neue Bildschrimtraverse von Colossus TV in Bristol im Bau (© NASCAR)

Der Hauptsponsor Food City, eine amerikanische Supermarktkette mit ca. 125 Märkten in Kentucky, Virginia und Tennessee hat seinen Hauptsitz in der Stadt Abingdon, Virginia, nur wenige Meilen entfernt vom Bristol Motor Speedway. Seit 2003 ist Fodo City als Sponsor in der NASCAR (wieder) aktiv, der Umsatz des Lebensmittel-, Tiernahungs- und Haushalstwaren Großmarktes beträgt ca. 2,3 Mrd. US-Dollar geschätzt.

MOTORVISION TV zeigt immer mittwochs alle Rennen der NASCAR Sprint Cup Series in der vollen Wiederholung, hier gibt es die aktuellen Livetermine der Sprint Cup Saison 2016.

Facebook
Facebook
Google+