News

NASCAR live – Teenage Mutant Ninja Turtles 400

NASCAR Sprint Cup Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Chicagoland

NASCAR live im deutschen Fernsehen:

NASCAR Sprint Cup Teenage Mutant Ninja Turtles 400 vom Chicagoland Speedway: 28. Liverennen der Saison am Sonntag, den 18. September ab 20:00 Uhr live und exklusiv auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das 27. Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Saison 2016 vom Chicagoland Speedway in Illinois am Sonntag, den 18. September live und exklusiv auf Sky. Wir zeigen das Rennen von  der Rennstrecke in Joliet wie gewohnt mit deutschem Expertenkommentar. Über die Tonoption steht auch der originale US-Kommentar zur Verfügung. Im Live-Studio sind diesmal für Euch Lenz Leberkern und Pete Fink.

NASCAR Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Chicagoland
NASCAR live Teenage Mutant Ninja Turtles 400 aus Joliet (© NASCAR)

NASCAR Sprint Cup Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet ab 20:00 Uhr am Sonntagabend live an das 1,5-Meilen Oval in Joliet für den ersten Lauf im NASCAR Chase um den Sprint Cup 2016. Nach einer Pre-Race Show von ca. 30 Minuten erwarten wir gegen 20:30 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 20:45 Uhr fällt dann am Chicagoland Speedway die Green Flag.

Die Wettervorhersage für das Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Rennen über 267 Runden entsprechend 400,5 Meilen oder 644 Kilometer ist (Stand 17.09.) für den Sonntag ausgezeichnet. Nachdem sich in der Nacht von Freitag auf Samstag heftige Gewitter über der Strecke in Joliet ausgeregnet haben, wird der Samstag vorwiegend heiter und der Sonntag bei Höchstwerten um 25 Grad noch besser. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt aktuell während der ganzen Rennzeit bei nahe null Prozent.

Wie kommen die Ninja Turtles nach Chicagoland?

Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Chicagoland
Turtle Power bei der NASCAR: Teenage Mutant Ninja Turtles 400 (© NASCAR)

Die “Heros in a Half Shell” sind zurück! Teenage Mutant Ninja Turtles 2 (Out of the Shadows) ist bereits der, kaum zu fassen, sechste Film der Panzerkröten-Reihe und knüpft mehr oder weniger nahtlos an den Turtle Kino-Streifen von 2014 an. Die mutierte Heldentruppe um Leonardo und seine wehrhaften Brüder Raphael, Donatello und Michelangelo bekommen es auch diesmal wieder mit dem Bösewicht Schredder zu tun. Der hetzt ihnen seine eigenen Kampf-Mutanten Rocksteady und Bebop auf den Pelz bzw. Panzer.

NASCAR TMNT 400 Danica Patrick mit Turtles_CREDITS_Getty für Nickelodeon
NASCAR Pilotin Danica Patrick mit den Turtles (© Getty für Nickelodeon)

Unterstützung bekommen die vier grünen Kultkröten diesmal vom Schauspieler-Duo Megan Fox und Stephen Amell als klar wird, dass die vier Ninja-Helden es diesmal nicht nur mit ihrem alten Erzfeind, sondern mit dem noch viel gefährlicheren Krang, einem Alien-Warlord, zu tun bekommen. Nickelodeon verspricht feinste Turtlepower mit noch mehr Action, Witz und coolen Sprüchen. Für alle, die ihn noch nicht gesehen habe, gibt’s hier den offiziellen Trailer von Paramount Pictures. Produzent Michael Bay lässt es mal wieder richtig krachen!

Bereits im April diesen Jahres hatte sich das amerikanische Kinder-Sat Fernsehen Nickelodeon der Viacom zur Promotion des Kinostarts die Namensrechte des Chicagoland Rennens gesichert. Nick bescherte uns lestztes Jahr in Kansas auch das SpongeBob Square Pants 400. Das erste Rennen im NASCAR Chase um den Sprint Cup 2016 läuft darum also unter dem offiziellen Titel Teenage Mutant Ninja Turtles 400, für eine 400-Meilen Show über 267 Runden auf dem 1,5-Meilen D-Oval in Joliet, Illinois. Einige Fahrzeugen, allen voran die #10 von Danica Patrick, tragen zum Rennen spezielle Turtle-Power Paint Schemes. Wollen wir hoffen, dass Danica von der Macht der Super-Kröten auch ein wenig im Rennen profitieren kann. Cowabunga!

NASCAR TMNT 400 Danica Patrick mit Turtle Power Auto_CREDITS_Getty für Nickelodeon
Turtle Power auf der #10 in Chicago (© Getty für Nickelodeon)

Chicagoland Speedway Track Facts

Das 1,5-Meilen Oval in Joliet, Illinois feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum, wurde also im Jahr 2001 errichtet und bildet mit dem Route 66 Raceway Dirt-Oval und dem gleich danebenliegenden sensationellen Joliet Drag-Strip ca. 50 Autominuten südwestlich von Chicago eine Einheit. Je nachdem, wen man fragt, die Indy Car Series (welche bis 2010 hier ebenfalls gefahren ist) oder die NASCAR, werden die Streckenlängen unterschiedlich angegeben. Die Open Wheeler referenzierten das Timing auf 1,52 Meilen, die Stock Cars auf 1,5 Meilen, also auf 2,41 Kilometer.

 Chicagoland Speedway Track Facts
Das Chicagoland Oval aus der Luft (© JT)

Schon in den Jahren nach 1995 wurde die Gegend um Chicago als blinder Fleck für den Stock Car Sport bzw. Motorsport überhaupt identifiziert. Strecken nahe anderer Metropolgerionen wie Las Vegas, Dallas und Los Angeles waren im Bau oder fertiggestellt, Indianapolis ziemlich weit weg und die Milwaukee Mile schon recht in die Jahre gekommen. Das Chicagoland Oval passte also wie angegossen an das Südufer des Lake Michigan.

Der Teer auf dem Oval ist schon relativ rau, weil seit der Indienststellung in die Jahre gekommen. Im Jahr 2008 gab es die letzten größeren Umbauten auf dieser ISC-Strecke mit der Errichtung einer Flutlichtanlage. Das Banking in den breiten Kurven liegt bei 18 Grad, die Zielgerade hat noch eine Anstellung von 11 Grad. Die Gegengerade ist noch mit 5 Grad angestellt.

Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Renninfos

NASCAR TMNT 400 Kyle Busch Chicagoland_CREDITS_Getty für NASCAR
Kyle Busch #18 auf der Turtle Pole in Chicagoland (© NASCAR)

Mit drei Siegen, acht Top 5 Ergebnissen und zehn Rennen unter den Top 10 ist Tony Stewart #14 auf dem Chicagoland Speedway aktuell der Platzhirsch. Jimmie Johnson #48 kann mit der höchsten Anzahl von zwei Pole Positions und 577 Führungsrunden aufwarten, obwohl Jeff Gordon und Kevin Harvick #4 beide mehr Starts (nämlich 14) auf der Strecke hinter sich haben. Mit dem besten Driver-Rating kann aktuell Kyle Busch #18 aufwarten.

NASCAR TMNT 400 Martin Alex Bowman Chicagoland_CREDITS_Getty für NASCAR
Alex Bowman mit der Hendrick #88 im Drift auf dem Chicagoland-Oval (© NASCAR)

Der kam nach einem verregneten Qualifying am Freitag nach Regelbuch kampflos auf die Chicagoland Pole. Busch führt zusammen mit Brad Keselowski #2 die Tabelle der 16 Chase-Piloten mit 2012 Zählern und vier Rennsiegen an, liegt aber aufgrund der gesammelten Eigner-Punkte des Joe Gibbs Rennteams vor Keselowski in der Startaufstellung. Jimmie Johnson #48 war in Joliet bisher mit den besten Rundenzeiten unterwegs, gefolgt von Carl Edwards #19, Vorjahressieger Denny Hamlin #11, Brad Keselowski #2, Chase Elliott #24 und Alex Bowmann #88, unterwegs in Vertretung von Dale Earnhardt Junior.

NASCAR TMNT 400 Martin TRuex Junior Chicagoland_CREDITS_Getty für NASCAR
Martin Truex Jr. bei der Practice in Chicagoland (© NASCAR)

Auch im Tommy Baldwin Chevy mit der #7 gibt es einen Fahrerwechsel. Stammpilot Regan Smith erwartet an der Seite seiner Frau Nachwuchs, dafür fährt Ty Dillon das Teenage Mutant Ninja Turtles 400. Eine Strafe gab es letzte Woche noch für das #78 Team von Martin Truex Jr., dessen Toyota die Laserinspektion nicht bestand. Der Abzug von sechs Fahrer- und Eignerpunkten fiel aber durch den Reset der Meisterschaftspunkte für die Chase Fahrer auf ein Plus von 2000 Zählern gegenüber den regulären Piloten nicht mehr ins Gewicht.

Teenage Mutant Ninja Turtles 400 Startaufstellung

Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 Pole  Kyle Busch #18 2  Brad Keselowski #2
2 3  Denny Hamlin #11 4  Kevin Harvick #4
3 5  Carls Edwards #19 6  Martin Truex Jr. #78
4 7  Matt Kenseth #20 8  Jimmie Johnson #48
5 9  Joey Logano #22 10  Kyle Larson #42
6 11  Tony Stewart #14 12  Kurt Busch #41
7 13  Chris Buescher #34 14  Chase Elliott #24
8 15  Austin Dillon #3 16  Jamie McMurray #1
9 17  Alex Bowman #88 18  Ryan Newman #31
10 19  Kasey Kahne #5 20  Trevor Bayne #6
11 21  AJ Allmendinger #47 22  Ryan Blaney #21
12 23  Ricky Stenhouse Jr. #17 24  Greg Biffle #16
13 25  Danica Patrick #10 26  Paul Menard #27
14 27  Aric Almirola #43 28  Clint Bowyer #15
15 29  Danica Patrick #10 30  Paul Menard #27
16 31  Landon Cassill #38 32  David Ragan #23
17 33  Ty Dillon #7 34  Brian Scott #44
18 35  Matt DiBenedetto #83 36  Cole Whitt #98
19 37  Michael Annett #46 38  Joey Gase #32
20 39  Reed Sorenson #55 40  Josh Wise #30

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Serie 2016 und das SPRINT All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv auf Sky und TELECLUB. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten der NASCAR gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+