News

NASCAR live – Pure Michigan 400

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 live aus Michigan

NASCAR live im deutschen Fernsehen:

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 vom Michigan International Speedway: 25. Liverennen der Saison am Sonntag, 28. August ab 19:30 Uhr live und exklusiv auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das 24. Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Saison 2016 vom Michigan International Speedway am Sonntag, den 28. August live und exklusiv auf Sky. Wir zeigen das Rennen aus Brooklyn, Michigan wie immer in Zweikanalton. Über die Optionstaste der Fernbedienung steht neben dem deutschen Expertenkommentar von Pete Fink und Stefan Ehlen auch der US-Originalton während der ganzen NASCAR Liveübertragung zur Verfügung.

NASCAR live im TV Pure Michigan 400
NASCAR live Pure Michigan 400 aus Brooklyn (© NASCAR)

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet ab 19:30 Uhr am Sonntagabend live an das Zweimeilen-Oval nach Brooklyn für das 25. Liverennen der NASCAR Sprint Cup Saison 2016. Nach einer Pre-Race Show von ca. 30 Minuten erwarten wir gegen 20:30 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 20:16 Uhr fällt dann am Michigan Speedway die Green Flag.

Die Wettervorhersage für das Pure Michigan 400 Rennen über 200 Runden entsprechend 400 Meilen oder 643 Kilometer ist (Stand 27.08.) aktuell für den Rennsonntag ziemlich gut. Am Samstag werden am Michigan Track am Nachmittag gewittrige Schauer erwartet, die sich bis in die Nacht zum Sonntag ausweiten können. Die erste Tageshälfte am Sonntag wird teilweise bedeckt, aber trocken. Am Nachmittag und Abend ist das Rennwetter gut und daher sollte diese Sprint Cup Live-Veranstaltung ohne Regenunterbrechung über die Bühne gehen.

Pure Michigan 400 Renninformationen

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 live aus Michigan_CREDITS_NASCAR

Das Pure Michigan 400 ist das zweite NASCAR Saisonrennen in Michigan (© NASCAR)

Nach dem FireKeepers Casino 400 ist das Pure Michigan 400 der zweite Stopp der NASCAR auf dem Michigan International Speedway. Im Vorjahr gewann Matt Kenseth #20 das Michigan Rennen hier von der Pole weg. Matt Kenseth ist gleichzeitig auch nur einer von drei aktiven NASCAR Piloten, die auf dem schnellsten “konventionellen” Oval im NASCAR Kalender zwei Mal siegen konnten (Kenseth gewann 2006 und 2015).

Zählen wir Jeff Gordon im Augenblick ebenfalls zu den aktiven NASCAR Fahrern, obwohl Gordon beim Michigan Rennen nicht am Steuer der #88 von Dale Earnhardt Junior sitzen wird, hat auch er zwei Siege beim Herbstrennen auf der Uhr (1998 und 2014). Der Dritte im Bunde ist Greg Biffle #16, der das zweite NASCAR Saison Rennen in Michigan 2004 und 2012 für sich entscheiden konnte. Biffle konnte Johnson im Jahr 2012 den Sieg vor der Nase wegschnappen, weil dessen Motor fünf Runden vor Rennende explodiert war.

NASCAR live im deutschen TV, Jeff Gordon Pure Michigan 400
Unruheständler Jeff Gordon im Jahr 2015 in Michigan (© NASCAR)

Da Jeff Gordon am Michigan Rennwochenende andere Verpflichtungen hat, wird Xfinity Fahrer Alex Bowman für Junior am Pure Michigan 400 teilnehmen. Beim nächsten Rennen in Darlington ist Gordon wieder als Ersatzfahrer eingeplant, was Earnhardt nach dem heutigen Stand der Dinge noch ein Rennen Zeit geben wird, sich über einen Sieg beim Federated Auto Parts 400 in Richmond für den Chase um den NASCAR Sprint Cup zu qualifizieren. Junior laviert immer noch an den Spätfolgen einer Gehirnerschütterung und hatte am Mittwoch keine Rennfreigabe für Michigan erhalten.

Track Facts Michigan International Speedway

Der Michigan International Speedway in den “Irish Hills” zwischen den Großstädten Detroit und Chicago wurde in den Jahren 1967 und 68 erreichtet und hat die Form eines D-Ovals. Die breite Fahrbahn, die weit geschwungenen Kurven und das relativ hohe Banking von 18 Grad machen Michigan zum schnellsten Track der NASCAR, abgesehen von den Superspeedways. Im Unterschied zu Daytona und Talladega wird in Michigan nicht mit Restrictor Plates gefahren, die Leistung der Cup-Fahrzeuge bleibt daher bei ca. 750 PS. Die Fahrzeuge erreichen in Michigan problemlos auch ohne Drafting Geschwindigkeiten von über 200 Meilen, also über 320 km/h. Jeff Gordon hält mit über 332 km/h (nach der Erneuerung der fahrbahndecke im Jahr 2012) nach wie vor den Qualifikationsrekord in Michigan.

Track Facts Michigan International Speedway
Das Michigan Oval aus der Luft (© NASCAR)

Rennstallbesitzer Roger Penske kaufte den Track im Jahr 1972 vom urspünglichen Besitzer und das Michigan Oval ging erst im Jahr 2000 in den Bestand der International Speedway Corporation ISC über. Die Sitzkapazität lag um 1996 bei ca. 125.000 Zuschauern, wurde aber im Zuge von Modernisierungen an der Rennstrecke auf heute ca. 71.000 Sitzplätze reduziert. Im Jahre 2012 gab es frischen Teer für den Michigan Speedway.

Traditionell wurden auf der Rennstrecke in den Irish Hills von Michigan seit ihrer Fertigstellung immer nur Tagrennen gefahren, und wenn es nach Roger Curtis, geht, dem Präsident des Michigan Speedways, dann wird sich daran auch in Zukunft nicht viel ändern. Die Errichtung einer Flutlichtanlage in Michigan würde laut Curtis ca. 17 Millionen US-Dollar kosten und die, so der Chef der Anlage, würde man lieber in Verbesserungen an den Sicherheitseinrichtungen (sprich: SAFER Barriers usw.)  investieren, und für die Verschönerung der Fan-Unterbringung ausgeben.

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400_Track Facts Michigan Speedway_CREDITS_NASCAR

Kurz vor dem Michigan Rennen wurde(n) die obere(n) Linie(n) der Fahrbahn mit dem selben Haftungsharz behandelt, welches schon beim Bristol-Rennen in der Vorwoche zum Einsatz kam, um die Reifenhaftung zu verbessern und den Piloten mehr Überholmöglichkeiten zu bieten.

Pure Michigan 400 Startaufstellung

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400_Joey Logano auf der Michigan Pole_CREDITS_NASCAR
Joey Logano auf seiner zweiten Michigan Pole 2016 (© NASCAR)

Schon in der ersten Practice machte Hendrick-Pilot Jimmie Johnson #48 in Michigan mit der zweitschnellsten Zeit hinter Martin Truex Junior #78 eine sehr gute Figur. Joey Logano #22 war noch auf Rang drei unterwegs. Tony Stewart #14 unterbot mit einer Runde von 35,622 Sekunden in der zweiten Practice alle Verfolger, konnte sich aber in der Zeit-Qualifikation bei seinem letzten Michigan Rennen leider nicht ganz oben halten. Stewart startet von Platz 15 aus in Michigan.

Joey Logano #22 setzte sich an die Feldspitze und sicherte sich die Pure Michigan 400 Pole vor Johnson, Denny Hamlin #11, Kevin Harvick #4 und einem schnellen Chase Elliott #24. Auch Ryan Blaney #21, Zweiter in der zweiten Practice Session, startet innerhalb der Top 10 auf Startplatz sieben. Alex Bowman #88 startet von einem guten Platz sechs aus ins Michigan Rennen. Logano hatte das Juni-Rennen in Michigan gewonnen und hat offensichtlich Gefallen an dem Kurs gefunden.

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 Logano Sieg_CREDITS_NASCAR
Der Penske Ford #22 beim Sieg in Michigan im Juni (© NASCAR)

Hier gibt es die komplette Startaufstellung für das Pure Michigan 400

Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 Pole  Joey Logano #22 2  Jimmie Johnson #48
2 3  Denny Hamlin #11 4  Kevin Harvick #4
3 5  Chase Elliott #24 6  Alex Bowman #88
4 7  Ryan Blaney #21 8  Jamie McMurray #1
5 9  Carl Edwards #19 10  Ryan Newman #31
6 11  Kaysey Kahne #5 12  Kyle Larson #42
7 13  Matt Kenseth #20 14  Martin Truex Jr. #78
8 15  Tony Stewart #14 16  Kyle Busch #18
9 17  Austin Dillon #3 18  Brad Keselowski #2
10 19  Kurt Busch #41 20  Paul Menard #27
11 21  Chris Buescher #34 22  Greg Biffle #16
12 23  Danica Patrick #10 24  Trevor Bayne #6
13 25  AJ Allmendinger #47 26  Aric Almirola #43
14 27 Clint Bowyer #15 28  Casey Mears #13
15 29  Ricky Stenhouse Jr. #17 30  Brian Scott #44
16 31  Regan Smith #7 32  David Ragan #23
17 33  Landon Cassill #38 34  Matt DiBenedetto #83
18 35  Sam Hornish Jr. #95 36  Michael Annett #46
19 37  Cole Whitt #98 38  Josh Wise #30
20 39  Reed Sorenson #55 40  Jeffery Earnhardt #32

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Serie 2016 und das SPRINT All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv auf Sky und TELECLUB. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten der NASCAR gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+