News

NASCAR live – Kobalt 400 Las Vegas

NASCAR Kobalt 400 live auf MOTORVISION TV Las Vegas

NASCAR live im deutschen TV | Das NASCAR Sprint Cup Kobalt 400 vom Las Vegas Motor Speedway. Drittes Liverennen der Saison, Sonntag 06.03.2016 ab 21:00 Uhr auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das dritte NASCAR Live Rennen der Sprint Cup Saison 2016 vom Las Vegas Motor Speedway am Sonntagabend, den 06. März 2016 LIVE ab 21:00 Uhr. Wir übertragen das Rennen wie immer in Zweikanalton mit US-Original Tonoption, im NASCAR Live-Studio sind diesmal für Euch Pete Fink und Stefan Oberndorfer.  

NASCAR Kobalt 400 live Las Vegas auf MOTORVISION TV
Die Thunderbirds zu Gast in am Las Vegas Motor Speedway (© NASCAR)

NASCAR Sprint Cup Kobalt 400: Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet ab 21:00 Uhr live in die USA und erwarten nach einer ca. 30 Minuten Pre-Race Show um ca. 21:30 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!” Gegen 21:46 Uhr fällt dann am Las Vegas NASCAR Track in der Wüste von Nevada die Green Flag. Die Wettervorhersage für das Kobalt 400 Rennen ist (Stand 04.03.) aktuell für Samstag und für Sonntag sehr gut, lediglich in der Nacht von Samstag auf Sonntag kann es kleinere Niederschläge geben.  Die Regenwahrscheinlichkeit zum Rennenn tendiert um 3% bei leichter Bewölkung und Temperaturen um 13 Grad Celsius.

Das macht der Hauptsponsor Kobalt Tools

NASCAR Sprint Cup Kobalt 400 Live  auf MOTORVISION TV
Werkzeugmarke als Hauptsponsor: Kobalt 400 live aus Las Vegas (© NASCAR)

Kobalt Tools ist die hauseigene Werkzeuglinie der Firma Lowe´s und die dürfte als Hauptsponsor von Jimmie Johnson #48 natürlich bekannt sein. Die Handwerkszeuge, Werkzeugmaschinen (vom einfachen Akkuschrauber, über Kappsägen bis hin zu Schlagbohrmaschinen und Gartenwerkzeug) und Werkzeug-Aufbewahrungssystem von Lowe´s tragen alle eine blaue Gummierung an den Griffen bzw. ein kobaltfarbenes Gehäuse und tragen damit den Brand in jedem verkauften Stück Werkzeug.

Die Handelskette Lowe´s selbst wurde übrigens vor über 70 Jahren in dem beschaulichen Städtchen North Wilkesboro gegründet, wo mit dem North Wilkesboro Speedway der erste jemals von der NASCAR sanktionierte Track errichtet wurde (und der fault leider im Moment langsam vor sich hin, weil er nicht mehr genutzt wird). Kobalt Tools als Hausmarke wird heute in über 1.900 Filialen, nicht nur in den USA, sondern auch in Kanada und Australien verkauft. Mit 270.000 angestellten macht das Unternehmen heute ca. 60 Milliarden US-Doller Umsatz jährlich. Der Charlotte Motor Speedway trug von 1998 bis 2000 den Namen Lowe’s Motor Speedway, weil das Unternehmen die Namensrechte für die NASCAR Rennen als Streckensponsor gekauft hatte.

Der Las Vegas Motor Speedway

NASCAR Sprint Cup Kobalt 400 live Las Vegas
Der NASCAR Track in Las Vegas aus der Luft (© NASCAR)

Der NASCAR Track in der Wüste von Nevada (1995 errichtet) ist ungefähr 24 Kilometer Luftlinie vom Strip der Spieler-Metropole Las Vegas entfernt und aus den VIP Renn-Lounges kann man bei klarem Wetter problemlos bis in die City hinüberschauen. Das D-Oval hat eine Länge von 1,5 Meilen und ein progressives Banking von 12-20° aus den Geraden heraus in die  Kurven hinein. Diese Tatsache macht den Track schwierig zu fahren und vor allem am Ausgang zu Turn 4 sehr tückisch.

Turn 3 muss sehr exakt angefahren werden; eine zu tiefe Linie macht das Fahrzeug zu langsam, eine zu hohe Linie auch und kann dazu noch mit einem Einschlag in der Mauer enden. Sobald die Reifenhaftung der NASCAR Fahrzeuge im Rennen stärker nachlässt, gehen in Kurve 4 gerne mal Fahrzeuge in die Bande. Obwohl der Asphalt in Las Vegas nicht besonders rau ist, werden die Reifen auf dem Track durch das unterschiedliche Contact-Pattern der Gummiwalzen stark beansprucht. Auch die Kühlleistung der NASCARs ist in der Wüste oft ein Problem, weswegen nur wenig Grill Tape verwendet werden kann, was die Fahrzeuge noch schwieriger zu handhaben macht. 267 Runden sind beim Kobalt 400 auf dem Las Vegas Motor Speedway der Sin City zu fahren.

Kobalt 400 aus Las Vegas: Startaufstellung, Infos

 NASCAR Kobalt 400 live Kurt Busch Pole
Der Monster-Chevy auf dem Weg zur Las Vegas Pole (© NASCAR)

Obwohl das Penske Team die Rekorde in Las Vegas hält, ist der Track eine der Spezialstrecken von Jimmie Johnson #48. Joey Logano #22 hält (noch) den Qualifikationsrekord, Brad Keselowski #2 den Rennrundenrekord. Johnson kann mit vier Rennsiegen aufwarten, Matt Kenseth #20 ist mit drei, Carl Edwards #19 mit zwei Siegen beim Kobalt 400 unterwegs. 39 Fahrzeuge sind für das Kobalt 400 im Startfeld.

Kurt Busch #41 startet in seiner Heimatstadt Las Vegas beim Kobalt 400 von der Pole. Für den älteren der beiden Busch-Brüder bedeutet dies schon die zweite Pole Position in dieser Saison. “Concrete” Carl Edwards #19 hingegen machte beider Qualifikation wegen eines Defektes am rechten Hinterreifen mit Las Vegas Mauer Bekanntschaft und muss im Backup-Car am Feldende starten. Hinter Busch haben es sich mit Joey Logano #22, Matt Kenseth #20 und Brad Keselowski #2 das Penske-Team und ein starker Gibbs-Toyota bequem gemacht.

Ein sprintfreudiger Austin Dillon #3 und eine gut platzierte #43 mit Aric Almirola am Steuer folgen dahinter. Jimmie Johnson #48 beließ es auf seiner Spezialstrecke bei Startplatz 11, Danica Patrick #10 startet im Mittelfeld auf Rang 18. Für den nach wie vor verletzten Tony Stewart sitzt in Las Vegas Brian Vickers in der #14.

Die komplette Startaufstellung für das Las Vegas Rennen:

Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 Pole Kurt Busch #41 2 Joey Logano #22
2 3 Matt Kenseth #20 4 Brad Keselowski #2
3 5 Austin Dillon #3 6 Kevin Harvick #4
4 7 Aric Almirola #43 8 Kasey Kahne #5
5 9 Denny Hamlin #11 10 Martin Truex Jr. #78
6 11 Jimmie Johnson #48 12 AJ Allmendinger #47
7 13 Chase Elliott #24 14 Ryan Blaney #21
8 15 Paul Menard #27 16 Ricky Stenhouse Jr. #17
9 17 Kyle Larson #42 18 Danica Patrick #10
10 19 Brian Vickers #14 20 Dale Earnhardt Jr. #88
11 21 Ryan Newman #31 22 Casey Mears #13
12 23 Kyle Busch #18 24 Carl Edwards #19
13 25 Chris Buescher #34 26 Greg Biffle #16
14 27 Landon Cassill #40 28 Trevor Bayne #6
15 29 Jamie McMurray #1 30 Michael McDowell #95
16 31 David Ragan #23 32 Brian Scott #44
17 33 Regan Smith #7 34 Matt DiBennedetto #83
18 35 Clint Bowyer #15 36 Cole Whitt #98
19 37 Michael Annett #46 38 Jefferey Earnhardt #32
20 39 Josh Wise #32

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Serie 2016 und das SPRINT All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv auf Sky und TELECLUB. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten der NASCAR gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+