News

NASCAR live – Go Bowling 400, Kansas

NASCAR live stream GoBowling.com 400 Kansas Liverennen Deutschland

NASCAR Go Bowling 400 live vom Kansas Speedway: Elftes Rennen der Monster Energy NASCAR Cup Series 2017 und erstes Nachtrennen von Samstag- auf Sonntagnacht den 14. Mai ab 01:00 Uhr auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das elfte Rennen des Monster Energy NASCAR Cups vom Kansas Speedway in der Nacht auf Sonntag, den 14. Mai live und mit exklusiv deutschem Expertenkommentar in voller Länge. Empfangen werden können die Übertragungen der NASCAR in Deutschland über Sky per Satellit, über EntertainTV in HD und alternativ über OTT im Live Stream auf mobile2morrow (ebenfalls in HD), Watch-it! und TV.de. Für PC, Tablet, Mobiltelefon, Smart-TV über Chromecast oder Fire TV Stick, Apple TV und Android TV-Boxen gibt es bei uns einen NASCAR Live Stream vom Go Bowling 400. Das Programm von MOTORVISION TV ist auch in der Schweiz und Österreich über UPC in HD empfangbar.

Wir zeigen das Rennen aus Kansas City wie gewohnt über Sat-Empfang auf Sky, über EntertainTV und UPC ebenfalls mit der Originalton-Option. Im Live-Studio begrüßen Euch diesmal Lenz Leberkern und Stefan Heinrich.

NASCAR live detschland Tv Sendezeiten 
Go Bowling 400 live aus Kansas auf MOTORVISION TV (© NASCAR)

NASCAR Cup Go Bowling 400 Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet in der Nacht auf den Sonntag (Muttertag) ab 01:00 Uhr live für das elfte NASCAR Cup Saisonrennen 2017 an den Kansas Speedway. Nach einer Pre-Race Show von ca. 30 Minuten erwarten wir gegen 01:30 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 01:46 Uhr fällt geplant die Green Flag für das Go Bowling 400. 

Die Wettervorhersage ist für das ganze Rennwochenende sehr gut. Bei sonnigen Temperaturen und schwachem Wind bleibt die Regenwahrscheinlichkeit sowohl am Samstag als auch am Sonntag unter 7%. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit zum Rennstart in der Nacht von Samstag auf Sonntag tendiert gegen Null.

Kansas Speedway Track Facts

Der Kansas Speedway liegt ca. 15 Meilen westlich vom Stadtzentrum von Kansas City im US-Bundesstaat Kansas und darf nicht mit Kansas City in Missouri verwechselt werden. Kansas im Mittelwesten der USA ist eigentlich kein typischer Old-School NASCAR Staat. Der Track in Kansas ist darum auch eine der neuesten Anlagen im ganzen NASCAR Kalender. Die Grundsteinlegung der Strecke im “Sunflower State” erfolgte erst im Jahre 1999.

NASCAR Kansas Speedway TRack Facts
Der Kansas Speedway unter Flutlicht (© NASCAR)

Fast 24 Monate wurde emsig an der Strecke herumgebastelt, bis 2001 das erste Rennen auf dem 1,5-Meilen D-Oval stattfinden konnte. Die Kurven der Anlage haben eine variable Überhöhung ansteigend von 17 auf bis zu 20 Grad. Auf dem Frontstrech beträgt das Banking immer noch 9-11 Grad. Die Gegengerade fällt auf 5 Grad ab, was den Ausgang von Turn 2 zu einem der beiden neuralgischen Punkte des Tracks macht.

Kansas Speedway TRack Facts GoBowling 400 
Ca. 63.000 Zuschauer passen auf die Tribünen in Kansas (© NASCAR)

Durch das neue Low Downforce-Paket habe die Piloten außerdem Mühe (wie in der Practice mehrfach gesehen) die Fahrzeuge am Ausgang von Turn 4 auf der hohen Linie von der Mauer wegzuhalten. Auch ist der Grip auf dem Kansas Speedway mittlerweile nicht mehr der Allerbeste und dementsprechend vorsichtig muss man die Kurven angehen. Ein perfektes Setup ist hier alles.

Hollywood Casino Spielkomplex am Kansas Track

Im Infield von Kansas befindet sich seit dem Jahr 2012 ein 2,37 Meilen langer Roadcourse mit sechs Kurven. Die Sitzplatzkapazität wird derzeit angegeben mit 63.000 Personen. Bis ins Jahr 2007 wurde das traditionelle NASCAR Rennen um das Wochenende des 4. Juli auf den April verlegt, die Indy Cars starteten bereits ab dem Jahr 2001 auf dem Track im Mittelwesten der USA und fuhren dort letztmals 2010. Im Jahr 2012 öffnete das direkt am Track gelegene Spielerparadis Hollywood Casino in Kansas und der Track erfuhr eine Rekonfiguration, wobei auf das heutige variable Banking umgestellt wurde. Am Cup Wochenende wird hier in Kansas auch das Toyota Tundra 250 gefahren, welches MOTORVISION TV am kommenden Samstag zeigt.

Was macht der Hauptsponsor Go Bowling.com?

NASCAR cup live stream go bowling 400 im TV deutsch_CREDITS_NASCAR

NASCAR GoBowling.com 400 live aus Kansas (© NASCAR)

Die Webseite GoBowling.com ist eine Suchmaschine für Bowling Center und listet die Anlagen in ganz Amerika auf. Auf der Webseite gobwoling.com kann man per ZIP-Code in seiner Stadt ein Bowlingcenter auswählen und dort sofort online eine Bahn reservieren. Für Besucher eine sehr praktische Sache und für die Bahnbesitzer eine Möglichkeit, an Kunden Metadaten und Mailadressen für das Marketing zu kommen. Mittlerweile gibt es auch eine GoBowling App.

Bowling ist in den USA ein absoluter Breitensport und wesentlich beliebter als hierzulande bzw. in Europa. In den USA gibt es fast 70 Millionen aktive Bowler, davon sind über 1,8 Millionen Bowler im Ligaverband USBC, also dem United States Bowling Congress organisiert. Die Mitglieder des Verbandes spielen auf Kreis, Regional oder in den Ligen der Bundesstaaten Bowling-Turniere. Der Ligaverband kümmert sich aber nicht nur um Regel- und Schiedsarbeit, sondern fördert auch die Bowling-Jungend und vieles mehr.

NASCAR Gobowling 400 Kansas Live Stream
Auf GoBowling.com Bowlingcenter finden und Bahn reservieren (© Screenshot)

Demgegenüber ist die Bowlingindustrie, namentlich die Betreiber der Bowlingcenter in der Bowling Proprietors’ Association of America (BPAA) organisiert. Der Verband wurde bereits 1932 in Texas gegründet. Die BPAA bündelt im Gegenzug für eine Mitgliedschaft im Verband die Einkaufsinteressen der Bowlingindustrie in der Beschaffung. Gastronomie, Getränke, Büroartikel, Möbel, Ausstattung, Kassensysteme, Verbrauchswaren und diverse andere Dinge können für Verbandsmitglieder verbilligt, bzw. zu Großhandelspreisen eingekauft werden.

Zusätzlich versorgt der Bertreiber der Webseiten gobowling.com und bowl.com (Strike Ten Entertainment) die angeschlossenen Bowlingcenter mit Bündelverträgen für Werbung, vermittelt Shop-in-Shop Werbeflächen, Gutschein- und Rabattaktionen und sorgt z.B. auch bei der NASCAR um die landesweite Bewerbung der Webseite der Bowling-Industrie, von der dann wieder alle regionalen Partner profitieren.

Go Bowling 400 Rennformat

Ricky Stenhouse unterwegs in Go Bowling scheme_CREDITS_NASCAR
Ricky Stenhouse Jr. im GoBowling 400 Outfit  (© NASCAR)

Das Rennen in Kansas wird über eine Distanz von 400,5 Meilen (entsprechend 644 Kilometer) gefahren. Unterteilt wird das Cup Rennen in Kansas wie alle NASCAR Events der drei landesweiten Ligen wieder in drei Stages, also Rennabschnitte. Für die 10 Erstplatzierten der ersten beiden Stages gibt es bereits im Rennen Extra-Bonuspunkte bzw. Punkte für die Playoff-Rennen nach der regulären Saison. Die Längen der Stages beträgt beim Go Bowling 400 je 2 x 80 Runden mit einer finalen Stage von 107 Runden. Das Rennen wird erst gewertet, wenn mindestens 160 Runden gefahren worden sind.

NASCAR Go Bowling 400 Renninformation

Clint Bowyer Hometrack Emporia_CREDITS_NASCAR
Kansas Heimspiel für Clint Bowyer #14 beim GoBowling 400  (© NASCAR)

Für Clint Bowyer #14 ist das Rennen in Kansas City ein Heimspiel. Er ist in der Stad Emporia keine 100 Meilen entfernt von Kansas aufgewachsen und kam dort auch erstmals mit Motorsport in Berührung.

Martin Truex Jr. #78 knackte als einziger Fahrer in der ersten Practice zum GoBowling 400 auf dem 1,5-Meilen Track die Schallmauer von 185 Meilen pro Stunde. Dem Pacemaker folgten Ryan Blaney #21 und Truex´ Teamkollege Erik Jones #77. Matt Kenseth #20 und Kevin Harvick #4 machten die Top 5 im ersten Training komplett.

Vorjahres Kansas Sieger Kyle Busch NASCAR Cup Series 2017_CREDITS_NASCAR
Ryan Blaney #21 auf der Kansas Pole (© NASCAR)

Vorjahressieger Kyle Busch #18 legte in der finalen Practice noch ein paar Scheite mehr aufs Feuer und toppte die Pace von Truex Jr. nochmals um fast drei Meilen pro Stunde. Zweitschnellster in der zweiten Practice war Kyle Larson #42, der zuvor im ersten Training schon die Verformunsgfestigkeit seines Target Chevy´s getestet hatte und mit dem Ersatzauto unterwegs war. Auch Brad Keselowski #2 legte im Penske Ford Rundenzeiten um die 28,8 Sekunden auf den Kansas Asphalt.

Ryan Blaney #21 sicherte sich in der Qualifikation seine erste Saison Pole 2017 und erste Kansas Pole seiner Karriere. Der 23-jährige Blaney führte das Wood-Brothers Team das erste Mal seit dem Jahr 2004 auf eine erste Startposition. Joey Logano #22 als quasi Penzke-Teamkollege in der technischen Allianz mit Blaney ärgerte sich zwar über seine zweitschnellste Zeit in der Qualifikation, gratulierte Blaney aber zu seinem Erfolg.

Ryan Blaney Kansas Pole_CREDITS_NASCAR
Ryan Blaney #21 auf der Kansas Pole (© NASCAR)

Dritter in der Startreihenfolge wird Martin Truex Jr. #78 sein, der hier im Vorjahr von der Pole gestartet ist. Kyle Busch #18, der am Freitag den Lauf der NASCAR Camping World Truck Series hier in Kansas gewann, startet von Platz xx aus ins Go Bowling 400.

Startaufstellung NASCAR Go Bowling 400

Hier gibt es die volle Startaufstellung für das Go Bowling 400 aus Kansas:

Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 Pole Ryan Blaney #21 2 Joey Logano #22
3 Martin Truex Jr. #78 4 Ricky Stenhouse Jr. #17
3 5 Kyle Busch #18 6 Kurt Busch #41
4 7 Denny Hamlin #11 8 Kevin Harvick #4
5 9 Kyle Larson #42 10 Chase Elliott #24
6 11 Austin Dillon #3 12 Jamie McMurray #1
7 13 Aric Almirola #43 14 Matt Kenseth #20
8 15 Daniel Suarez #19 16 Trevor Bayne #6
9 17 Brad Keselowski #2 18 Paul Menard #27
10 19 Ryan Newman #31 20 Chris Buescher #37
11 21 AJ Allmendinger #47 22 Ty Dillon #13
12 23 Matt DiBennedetto #32 24 Danica Patrick #10
13 25 Gray Gaulding #23 26 Cole Whitt #72
14 27 Jeffery Earnhardt #33 28 Derrike Cope #55
15 29 Jimmie Johnson #48 30 Clint Bowyer #14
16 31 Kasey Kahne #5 32 Erik Jones #77
17 33 Dale Earnhardt Jr. #88 34 David Ragan #38
18 35 Michael McDowell #95 36 Landon Cassill #34
19 37 Reed Sorensen #15 38 Corey LaJoie #83
20 39 Timmy Hill #51 40 Carl Long #66

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen des Monster Energy NASCAR Cups 2017 und das All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv mit deutschem Expertenkommentar. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten des NASCAR Cups gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+