News

NASCAR live – Food City 500 Bristol

NASCAR Food City 500 live aus Birstol

NASCAR live im deutschen TV | Das NASCAR Sprint Cup Food City 500 vom Bristol Motor Speedway. Achtes Liverennen der Saison, Sonntag 17.04.2016 ab 18:30 Uhr auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das achte NASCAR Live Rennen der Sprint Cup Saison 2016 vom Bristol Motor Speedway am Sonntagabend, den 17. April 2016 LIVE ab 18:30 Uhr. Wir übertragen das Rennen wie immer in Zweikanalton mit US-Original Tonoption, im NASCAR Live-Studio sind diesmal für Euch Pete Fink und Stefan Heinrich.  

NASCAR Food City 500 Bristol Track Facts MOTORVISION TV
NASCAR Sprint Cup Live aus Bristol (© NASCAR)

NASCAR Sprint Cup Food City 500 aus Bristol: Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet ab 18:30 Uhr live nach Brsitol, Tennessee in das “Letzte große Kolosseum” der Menschheit und erwarten nach einer ca. 30 Minuten Pre-Race Show um ca. 19:00 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 19:13 Uhr fällt dann am Bristol Motor Speedway NASCAR Track die Green Flag.

Die Wettervorhersage für das Food City 500 Rennen über 500 Runden entsprechend 266,5 Meilen ist (Stand 15.04.) aktuell für das gesamte Rennwochenende absolut perfekt. Samstag wie Sonntag ist es am Bristol Motor Speedway knochentrocken bei angenehmen Temperaturen im Tageshoch um die 24 Grad, die Wahrscheinlichkeit für Niederschläge beträgt aktuell 0%. Einem flüssigen Verlauf des Food City 500 steht also nichts im Wege, die Windgeschwindigkeit liegt in Bristol zum Rennbeginn bei bei ca. 10 km/h aus Nordost, was im Mikrokosmos von Bristol absolut keine Rolle spielt.

Was macht der Hauptsponsor Food City?

NASCAR Food Cisty 500 live Bristol Motor Speedway
Food City 500 aus Bristol (© NASCAR)

Food City ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine amerikanische Supermarktkette mit aktuell ca. 125 Märkten in Kentucky, Virginia und Tennessee. Gegründet wurde der erste Food City Supermarkt bereits im Jahr 1913. Der Name des (heutigen) Mutterkonzerns lautet sinnigerweise K-VA-T Inc. (als Kürzel für die drei Bundesstaaten, in denen die Kette aktiv ist). Die Food City Gruppe hat einen sehr lokalen Bezug zum Track, ist Familien-geführt, Mitarbeiter können über genossenschaftliche Firmenanteile Miteigner werden und die Supermarktkette engagiert sich in diversen gemeinnützigen Projekten und Charities. Die Läden bieten unter diversen Markenlabeln wie Food Club, Food City Fresh!, Domestix, ValuTime, Top Crest, Full Circle oder Pet Club Lebensmittel, Haushaltwaren und Tierfutter an, die meisten davon aus dem Sortiment der Topco Gruppe. Der Umsatz wird geschätzt auf ca. 2,3 Mrd. US-Dollar, das Hauptquartier ist in der Stadt Abingdon, Virginia, keine 20 Minuten entfernt vom Bristol Motor Speedway.

Bristol Motor Speedway: Track Facts

NASCAR live aus Bristol Food City 500
Der Bristol Motor Speedway unter Flutlicht (© NASCAR)

Der Bristol Motor Speedway wurde 1960 im Bundesstaat Tennessee errichtet (die Metropolregion Bristol liegt auf den Gebieten beider Bundesstaaten Tennessee und Virginia) und bestand ursprünglich aus einem Halbmeilen-Oval mit einem Banking von 22 Grad in den Kurven. Bei der Eröffnung hatte die Rennstrecke eine Sitzplatzkapazität von 18.000 Personen beim ersten Rennen am 30. Juli 1960. 42 Autos nahmen am Volunteer 500 Rennen teil, ins Ziel kamen gerade einmal 19.

Bei der Konstruktion bestand die Fahrbahnoberfläche noch aus Asphalt, erst 1992 wurde bei einem Umbau und nach der Erweiterung des Infields die noch heute berühmte Betonoberfläche etabliert. Das Banking wurde erhöht auf bis zu 27 Grad. Oft wurden die Steilkurven in Bristol fälschlicherweise mit einem Wert von 35 Grad kommuniziert, was aber falsch ist. Herausgefunden hatte das die Crew von NASCAR Sprint Cup Fahrer Ryan Newman #31, dessen Crewchief die genauen Werte des Bankings für die Einstellung der Fahrzeugsetups haben wollte. Also wurde nachgemessen.

NASCAR live aus Bristol Track Facts Gen4_CREDITS_BMS
Betontrack und Asphalt in der Boxengasse von Bristol (© NASCAR)

Bis Ende 1998 war die Sitzkapazität des Bristol Motor Speedways nach und nach auf 131.000 Plätze erweitert worden und wurde mit der Eröffnung der Kulwicki Terrace und des Kulwicki Towers im Jahre 2000 nochmal auf insgesamt 147.000 Plätze aufgestockt. Die beiden neuen Zuschauerbereiche wurden nach Alan Kulwicki (dem Erfinder der Olish Victory Lap) benannt, der 1993 tragischerweise bei einem Flugzeugabsturz auf dem Weg nach Bristol um´s Leben kam.

Erst im Jahre 2002 wurde ein Fußgängertunnel ins Infield von Bristol gebaut. 2007 wurde der ganze Bristol Motor Speedway mit einer neuen Betonoberfläche versehen und auf ein variables Banking von 24 – 30 Grad, die Sitzplatzkapazität wurde durch den völligen Umbau der Tribünen am Backstretch nochmals erweitert. Heute fasst der Track knapp 165.000 Personen und hat für die Nachtrennen eine Flutlicht-Anlage. Die Länge des Tracks wurde dadurch geringfügig größer, so dass die Strecke heute 0,533 Meilen lang ist. Eine weitere Besonderheit neben der Betonoberfläche der Fahrnahn ist die Tatsache, dass die Boxengasse komplett um den Track führt und die Pit Stalls auf beiden Seiten des Tracks positioniert sind.

Pit Stalls in Bristol 
Bristol 2006: Der alte Betontrack vor der Instandsetzung (© NASCAR)

Colossus TV: Das neue Multimedia-System in Bristol

Das neueste Erweiterungsprojekt am Bristol Motor Speedway ist der Aufbau eines zentral aufgehängten Video-Leinwandsystems für die Besucher, dem größten in der Welt des Motorsports, dem sogenannten Clossus TV. An einem runden Traversensystem werden vier Panasonic LED Bildschirme montiert. Die Ultra 4K-Screens in einer Abmessung von 19 x 13,7 Metern sind in der Lage, 281 Billionen Farbkombinationen zu erzeugen und haben eine Helligkeitsleistung, welche 23 Mal höher liegt als die eines vergleichbaren Wohnzimmer-Gerätes.

In einer Zeitraffersequenz kann man hier sehen, wie die Bildschirme von Colossus über dem Track montiert wurden. Planung und Bau der Anlage begannen im Oktober 2015 und werden zum Food City 500 fertiggestellt und bertriebsbereit sein. Das neue Soundsystem am Bristol Motor Speedway hat eine Leistung von satten 540.000 Watt! Der „kleine“ Mittelpylon, der bisher für die Stadionanzeige zuständig war, wurde vor dem Aufbau von Colossus entfernt.

Colossus TV in Bristol, Track Facts in Bristol
Colossus in Position: 700 Tonnen wiegt der Aufbau der Screens (© NASCAR)

Food City 500 Startaufstellung und Infos

Carl Edwards #19 startet beim Food City 500 in Bristol von detr Pole. Für den Gibbs Piloten ist dies seine zweite Pole in Folge. Einmal, nämlich im August 2008, schaffte Edwards in Bristol sogar einen Sieg von der Pole-Position. Mit ihm zusammen geht Matt Kenseth #20 von Startplatz zwei aus aus vorderster Reihe ins Bristol Rennen. Matt Kenseth #20 gewann das

NASCAR Sprint Cup Food City 500 Pole Carl Edwards
Carl Edawards auf der Bristol Pole (© NASCAR)

Vorjahresrennen auf dem Bristol Motor Speedway; sein zweiter Sieg auf der schnellsten Halbmeile der Welt. Kenseth kann satte 755 Führungsrunden auf dem Beton-Oval vorweisen und ist einer der Favoriten für das Food City 500. Zwar stand Kenseth “nur” einmal auf der Bristol, fuhr hier aber insgesamt zehn Mal auf eine Top 10 Platzierung.

Joey Logano #22, Denny Hamlin #11 und Kyle Busch #18 machen die Top 5 der Starter für das Food City 500 komplett. Die Busch-Brüder Kyle und Kurt haben beide fünf Siege auf dem Bristol Track auf dem Konto. Den Qualifikations-Trackrkord hält bisher unangefochten Denny Hamlin #11 mit 211,4 km/h. In Vertretung für den immer noch verletzten Tony Stewart wird Ty Dillon in Bristol hinter dem Steuer der Nummer 14 sitzen.

Die komplette Startaufstellung des Food City 500:

Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
Pole:  Carl Edwards #19 2  Matt Kenseth #20
3  Joey Logano #22 4  Denny Hamlin #11
5  Kyle Busch #18 6  Jimmie Johnson #48
7  Kevin Harvick #4 8  Martin Truex Jr. #78
9  AJ Almendinger #47 10  Trevor Bayne #6
11  Kasey Kahne #5 12  Brad Keselowski #2
13  Jamie McMurray #1 14  Paul Menard #27
15  Austin Dillon #3 16  Casey Mears #13
17  Ryan Newman #31 18  Ryan Blaney #21
19  Chase Elliott #24 20  Dale Earnhard Jr. #88
21  Chris Buescher #34 22  Aric Almirola #43
23  Greg Biffle #16 24  David Ragan #23
25  Kyle Larson #42 26  Kurt Busch #41
27  Brian Scott #44 28  Landon Cassill #38
29  Regan Smith #7 30  Matt DiBennedetto #83
31  Michael McDowell #95 32  Ricky Stenhouse Jr. #17
33  Danica Patrick #10 34  Ty Dillon #14
35  Josh Wise #30 36  Clint Bowyer #15
37  Jeffery Earnhardt #32 38  Reed Sorenson #55
39  Cole Whitt #98 40  Michael Annett#46

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Serie 2016 und das SPRINT All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv auf Sky und TELECLUB. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten der NASCAR gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+