News

NASCAR live – Federated Auto Parts 400

NASCAR Sprint Cup live Federated Auto Parts 400 Richmond

NASCAR live im deutschen Fernsehen:

NASCAR Sprint Cup Federated Auto Parts 400 vom Richmond International Raceway: 27. Liverennen der Saison in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 11. September ab 01:00 Uhr live und exklusiv auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das 26. Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Saison 2016 vom Richmond International Raceway in der Nacht von Samstag auf Sonntag, den  11. September live und exklusiv auf Sky. Wir zeigen das Rennen aus Virginia wie gewohnt mit deutschem Expertenkommentar und über die Tonoption auch mit originalem US-Kommentar. Im Live-Studio sind diesmal für Euch Lenz Leberkern und Stefan Ehlen.

NASCAR Sprint Cup live Federated Auto Parts 400
NASCAR live Federated Auto Parts 400 aus Richmond (© NASCAR)

NASCAR Sprint Cup Federated Auto Parts 400 Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet ab 01:00 Uhr in der Nacht auf Sonntag live an den Shorttrack in Virginia für das letzte NASCAR Liverennen der regulären Saison vor dem Start des Chase um den Sprint Cup. Nach einer Pre-Race Show von ca. 30 Minuten erwarten wir gegen 01:30 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!”. Gegen 01:45 Uhr fällt dann an der Rennstrecke in Richmond die Green Flag.

Die Wettervorhersage für das Federated Auto Parts 400 Rennen über 400 Runden entsprechend 300 Meilen oder 482 Kilometern ist (Stand 10.09.) aktuell für die ganze Renn-Nacht ziemlich gut. Der Tag war mit über 30 Grad sehr heiß und fast wolkenfrei. Am Abend wird der Himmel sich ein wenig bedecken und die Regenwahrscheinlichkeit liegt maximal um die 24 %

Was macht der Sponsor Federated Auto Parts?

Federated Auto Parts oder eigentlich Federated Auto Parts Distributors, Inc. betreibt in den Vereinigten Staaten ein Netzwerk aus über 4.000 Autozubehör-Läden und Werkstätten. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1985 und hat sein heutiges Hauptquartier in der Stadt Staunton in Virginia, ungefähr zwei Autostunden entfernt vom Richmond International Raceway.

ASCAR Sprint Cup live Federated Auto Parts Sponsoreninfos

Federated Auto Parts 400 Sponsoreninfos (© NASCAR)

Die Federated Shops beliefern sowohl Profi-Werkstätten (selbstverständlich lassen sich die Artikel auch online bestellen), als auch die Fraktion der Selbermacher und Hobby-Autoschrauber. Neben den üblichen Verschleißteilen wie Bremsen, Kupplung und Ersatz für Beleuchtung, bietet Federated Auto Parts das komplette Programm an Motor- und Getriebeersatzteilen, Auspuffrohren, auch Karosserieteile, Zündanlagen, Ersatz für Heizung, Klima, Kühlung, sowie alles an Werkzeug, Schleifmittel und Lack, was das Herz des Autoliebhabers begehrt.

Die meisten Produkte werden für Federated entweder als OEM-Teile zur Verfügung gestellt, wobei das Händlernetzwerk als reiner Wiederverkäufer fungiert, oder exklusiv für die Kette produziert.

Richmond International Raceway Track Facts

Der Richmond International Raceway (ehemals Richmond Fairgrounds Pferderennbahn) liegt heute mitten in der Downtown von Richmond, Virginia, ungefähr einhundert Kilometer Luftlinie entfernt von der Chesapeake Bay und damit von der amerikanischen Ostküste.

Toyota Owners 400 Richmond International Speedway Track Facts
Das NASCAR Oval in Richmond aus der Luft (© NASCAR)

Der Track wurde bereits im Jahr 1946 (wieder) für den Rennbetrieb nach dem zweiten Weltkrieg eröffnet und zwei Jahre später von der neu gegründeten NASCAR das erste Mal befahren. Im Jahr 1953 war das erste Mal die Grand National Series in Richmond unterwegs, der Raceway bekam aber erst im Jahr 1968 (also relativ spät) eine feste Fahrbahndecke aus Asphalt.

Das kleine Oval in Virginia wurde 1988 auf die heutige Form rekonfiguriert, und bekam damit seine heutige D-Form mit einem Kurvenbanking von 14 Grad. Bis 1999 blieb der ursprüngliche Name des Rennsportgeländes „Strawberry Hill“ noch haften, dann wurde der „Erdbeerhügel“ zum heute bekannten Richmond International Raceway umbenannt.

Flutlicht in Richmond
Virginia is for Lovers: Sonnenuntergang am Richmond Track (© NASCAR)

Die aktuelle Zuschauerkapazität liegt bei ca. 70.000 Plätzen und Richmond gehört heute der International Speedway Corporation (ISC; also dem NASCAR Rennverband). Der 0,75 Meilen lange Track hat selbstverständlich eine Flutlichtanlage.

Federated Auto Parts 400 Renninfos und Startaufstellung

Fünf Mehrfachsieger gibt es unter den aktiven Piloten beim Federated Auto Parts 400, wobei Dale Earnhardt Junior als einer der Doppelgewinner heute auf der “Ersatzbank” sitzt und sich beim letzten regulären Rennen der NASCAR Sprint Cup Saison von Jeff Gordon vertreten lassen muss. Für Junior ist die Saison wegen seiner Gehrinerschütterungs-Reha erst einmal vorbei. Gibt ihm vielleicht Gelegenheit, seiner Verlobte zu heiraten.

Polesetter Denny Hamlin
Richmond Polesetter Denny Hamlin (© NASCAR)

Neben Junior haben wir noch Kevin Harvick #4, Vorjahressieger Matt Kenseth #20, Mr. Six-Pack Jimmie Johnson #48 und den aktuellen Polesetter Denny Hamlin #11 auf der Liste. Kenseth erzielte in Richmond im letzten Jahr seinen 35. Karriere-Sieg und war von Position zwei aus ins Rennen gestartet. Hamlin konnte den schnellen Kyle Larson #42 und Matt Kenseth in der Zeitqualifikation diesmal nur knapp schlagen, Vorjahres-Polesetter Joey Logano #22 startet nur von der Position zwölf aus ins Rennen.

Kyle Busch Burnout in Richmond
Rowdy lässt es rauchen: Xfinity-Sieg in Richmond (© NASCAR)

Kyle Busch #18, der das Xfinity Rennen in Richmond gewinnen konnte, war in der zweiten Qualifikationsrune noch mit der fünftschnellsten Zeit unterwegs, erreichte dann aber “nur” noch einen Startplatz neun, wobei sich die Cup- und Xfinity-Fahrzeuge auf dem 3/4-Meilen Oval in Richmond im Fahrverhalten ziemlich deutlich unterscheiden. Rowdy kann damit aber umgehen und ist in unseren Augen einer der Top-Favoriten auf dem Kurs für einen Sieg.

Hier gibt es die komplette Startaufstellung für das Federated Auto Parts 400

Startreihe: Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
1 1  Denny Hamlin #11 2  Kyle Larson #42
2 3  Matt Kenseth #20 4  Jamie McMurray #1
3 5  Kurt Busch #41 6  Martin Truex Jr. #78
4 7  Kasey Kahne #5 8  Austin Dillon #3
5 9  Kyle Busch #18 10  Jimmie Johnson #48
6 11  Jeff Gordon #88 12  Joey Logano #22
7 13  Carl Edwards #19 14  Tony Stewart #14
8 15  Ryan Newman #31 16  AJ Allmendinger #47
9 17  Brad Keselowski #2 18  Trevor Bayne #6
10 19  Kevin Harvick #4 20  Ryan Blaney #21
11 21  David Ragan #23 22  Ricky Stenhouse Jr. #17
12 23  Aric Almirola #43 24  Regan Smith #7
13 25  Matt DiBenedetto #83 26  Casey Mears #13
14 27  Michael McDowell #95 28  Greg Biffle #16
15 29  Danica Patrick #10 30  Paul Menard #27
16 31  Chris Buescher #34 32  Landon Cassill #38
17 33  Clint Bowyer #15 34  Chase Elliott #24
18 35  Brian Scott #44 36  Josh Wise #30
19 37  Michael Annett #46 38  Reed Sorenson #55
20 39  Dylan Lupton #83 40  Jeffery Earnhardt #32

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Serie 2016 und das SPRINT All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv auf Sky und TELECLUB. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten der NASCAR gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+