News

NASCAR live – Duck Commander 500

NASCAR Duck Commander 500 Texas Live

NASCAR live im deutschen TV | Das NASCAR Sprint Cup Duck Commander 500 vom Texas Motor Speedway. Erstes Nachtrennen der Saison von Samstag auf Sonntag, den 10.04.2016 ab 01:00 Uhr auf MOTORVISION TV

MOTORVISION TV überträgt das siebte NASCAR Live Rennen der Sprint Cup Saison 2016 vom Texas Motor Speedway in der Nacht auf Sonntag, den 10. April 2016 LIVE ab 01:00 Uhr. Wie immer läuft die Übertragung in Zweikanalton mit US-Original Tonoption. Im NASCAR Live-Studio sind diesmal für Euch Pete Fink und Stefan Heinrich.  

NASCAR Duck Commander 500 Texas Live
NASCAR Sprint Cup Live aus Texas (© NASCAR)

NASCAR Sprint Cup Duck Commander 500 Sendezeit und Wetter

MOTORVISION TV schaltet ab 01:00 Uhr live nach Fort Worth an den Texas Track und erwarten nach einer ca. 30 Minuten Pre-Race Show um ca. 01:30 Uhr die US-Hymne und das berühmteste Kommando im Motorsport “Drivers! Start your engines!” Gegen 01:46 Uhr fällt dann am Texas Motor Speedway die Green Flag.

Die Wettervorhersage für das Duck Commander 500 Rennen über 334 Runden (501 Meilen) ist aktuell für die Nacht von Samstag auf Sonntag nicht besonders gut. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt zum Rennstart bei 34 %, nach ungefähr einer Stunde sollte das Wetter bei Temperaturen um 20 Grad aber aufklaren. Die Windgeschwindigkeit liegt in am texas Motor Speedway zum Duck Commander 500 bei ca. 23 km/h aus Süd.

Was macht der Hauptsponsor Duck Commander?

NASCAR Duck Commander 500 Live auf MOTORVISION TV
Enten im Visier: Duck Commander 500 aus Texas (© NASCAR)

1972 gründete der ehemalige Football Quarterback Phil Robertson in Louisiana die Firma Duck Commander. Der passionierte Entenjäger stellte in einem abbruchreifen Schuppen Entenlockpfeifen her, sogenannte Duck Calls. Robertson fertigte diese traditionell aus Zedernholz. Solche Lockpfeifen wurden schon um 1900 von Jägern in den USA in vielen Formen selbst hergestellt oder von kleinen Firmen produziert.

Die Robertsons beim Duck Commander 500
Ein Teil der Familie Robertson, CEO Willie ganz rechts (© NASCAR)

Was einst im Familienschuppen begann, ist heute ein multinationales Unternehmen mit einem Jahresumsatz von ca. 45 Millionen US-Dollar. Richtig populär wurde die Marke Duck Commander durch das TV Reality-Format Duck Dynasty, welches das Leben der Familie Robertson in mittlerweile neun Staffeln beobachtet. Der Redneck Familienclan, zumindest die männlichen Mitglieder, erscheint in der Serie mit langen Bärten, Schrotflinten und Tarnkleidung und selbstverständlich dreht sich vieles um die Geschäfte mit den Entenlockpfeifen und die Entenjagd.

Wer bisher nur „Keeping up with the Kardashians“ verfolgt hat, der weiß nicht, was ihm bisher entgangen ist. Das Sponsoring von Duck Commander bei einem NASCAR Rennen (als eigentlich typischer Südstaaten-Sport) ist natürlich bei einem Rennen in Texas gut platziert, wirkt aber trotzdem etwas skurril – als würde man den Ludolfs Waffen in die Hand geben und sie einen Lauf der DTM promoten lassen. Trotz allem sind die Duck Dynasty Fanartikel beliebter denn je. Die Verkaufserlöse von Merchandizing der Serie übersteigen den Umsatz mit den Entenpfeifen um wenigstens das Zehnfache!

Die Robertsons beim Duck Commander 500
Rednecks crossing: Die Robertsons beim Duck Commander 500 (© NASCAR)

Phil Robertsons Sohn Willie führt mittlerweile die Geschäfte bei Duck Commander, während Vater Phil als Präsident die Familientraditionen wahrt und auch schon mal wegen kritischer homophober Äußerungen Ärger mit dem Senderpartner A&E bekam.

Track Facts: Der Texas Motor Speedway

Texas Motor Speedway Track Facts
Das NASCAR Oval in Texas aus der Luft (© NASCAR)

In Texas ist bekanntlich alles größer. Nicht nur die Burger und die Steaks, sondern auch die Tech-Nerds tragen gerne immer gut auf. Der Texas Motor Speedway ist zwar “nur” ein 1,5 Meilen Oval, beherbergt aber seit 2014 mit dem Big Hoss TV einen der größten HD Screens der Welt. Das 1.915 m² große Ungetüm wurde in der Mitte der Gegengerade des Texas Tracks platziert und versorgt die Zuschauer bei den Rennen in Fort Worth mit einem wahrhaft gigantischen Bild der Streckenkameras. Der Screen vom Panasonic ist 66 Meter breit und 22,8 Meter hoch.

Guinnesbuch Big Hoss TV Texas
Amtlich: Der größte HD TV der Welt steht in Texas (© NASCAR)

Der Track in Texas wurde 1996 fertiggestellt und hat ein Banking von 24 Grad in den Kurven. Anfang der 2000er Jahre lagen (nach einer leichten Rekonfiguration und frischem Teer) die Qualifikations-Geschwindigkeiten in Texas jenseits der 195 Meilen pro Stunden und damit war die Strecke eine der schnellsten Nicht-Restrictor Blade Strecken im ganzen Kalender. Atlanta und Charlotte gelten in der annähernd gleichen Konfiguration als Schwester-Tracks der Texas Strecke. Texas beherbergt nicht nur die Rennen des Sprint Cup, der Xfinity Series und der NASCAR Camping Trucks, sondern mit dem Firestone 600 auch einen Lauf der Indy Car Rennserie. Im Infield gibt es einen Straßenkurs mit 4 Konfigurationen und einer variablen Länge mit bis zu 2,3 Meilen.

Die Zuschauerkapazität am Texas Motor Speedway lag ursprünglich bei ca. 180.000 Plätzen, der Ticketverkauf wurde aber im Lauf der letzten Jahre auf ca. 121.000 eingeschrumpft (vor allem fielen die Plätze an der Gegengeraden weg). Dafür wurden mehr Luxus-Suiten geschaffen und die Lounge-Plätze auf zusammen ca. 12.000 aufgestockt. Texas verfügt (hey, es ist ein NACHTRENNEN) über Flutlicht und könnte mit den ca. 2 Millionen Watt Leistung der Lampen problemlos 2.500 Haushalte verschwenderisch illuminieren. In der NASCAR Seires hält Tony Stewart #14 unangefochten mit 200,111 Meilen pro Stunde (321,97 km/h) den Qualifikationsrekord in Texas.

Duck Commander 500 Startaufstellung und Infos

Carl Edwards Duck Commander 500 Pole
Carl Edwards auf der Duck Commander 500 Pole (© NASCAR)

Carl Edwards #19 wird in Texas von der Pole Position aus ins Duck Commander 500 starten. Der dreimalige Texas Gewinner konnte sich im Zeitfahren gegen Joey Logano #22 und Martin Truex Jr. #78 durchsetzen. Zusammen mit Truex war Edwards ebenfalls der schnellste Fahrer in der Happy Hour Practice. Ein starker Chase Elliott #24 und Ricky Stenhouse Jr. #17 machen die Top 5 in Texas voll.

Ganz klar, Texas ist eine der Spezialstrecken von Jimmie Johnson #48, mit sechs Siegen führt er unter den aktiven Fahrern die Siegtabelle an. Carl Edwards #19 folgt mit drei Siegen auf dem Texas Track, Greg Biffle #16, Denny Hamlin #11, Matt Kenseth #20 und Tony Stewart können jeweils zwei Rennsiege vorweisen. Für den verletzten Tony Stewart #14 wird beim Duck Commander 500 wieder Brian Vickers antreten. Ein auge sollte man bei diesem Rennen ebenfalls auf Brad Keselowski #2 haben, denn der kann auf dem Kurs schon 4 Top 5 Finishes vorweisen, startete letztes Jahr von der Pole und verlor nur knapp mit Platz zwei das Rennen nach einer insgesamt sehr guten Vorstellung.

Die komplette Duck Commander 500 Startaufstellung steht Freitag nachts zur Verfügung :

Pos.: Fahrer: Pos.: Fahrer:
Pole:  Carl Edwards #19 2  Joey Logano #22
3  Martin Truex Jr. #78 4  Chase Elliott #24
5  Ricky Stenhouse Jr. #17 6  Denny Hamlin #11
7  Ryan Blaney #21 8  Brad Keselowski #2
9  Matt Kenseth #20 10  Austin Dillon #3
11  Jimmie Johnson #48 12  Trevor Bayne #6
13  Brian Vickers #14 14  Greg Biffle #16
15  Kyle Busch #18 16  Dale Earnhardt Jr. #88
17  Kasey Kahne #5 18  Jamie McMurray #1
19  Ryan Newman #31 20  Kyle Larson #42
21  Kurt Busch #41 22  Kevin Harvick #4
23  AJ Almendinger #47 24  Aric Almirola #43
25  Paul Menard #27 26  Danica Patrick #10
27  Brian Scott #44 28  Regan Smith #7
29  Matt DiBennedetto #83 30  Ty Dillon #95
31  David Ragan #23 32  Casey Mears #13
33  Landon Cassill #38 34  Chris Buescher #34
35  Michael Annett #46 36  Clint Bowyer #15
37  Cole Whitt #98 38  Jeffrey Earnhardt #32
39  Josh Wise #30 40  Reed Sorenson #55

MOTORVISION TV überträgt alle 36 Punktrennen der NASCAR Sprint Cup Serie 2016 und das SPRINT All-Star Race vom Charlotte Motor Speedway live und exklusiv auf Sky und TELECLUB. Den Rennkalender mit allen weiteren Sendezeiten der NASCAR gibt >>> hier.

Facebook
Facebook
Google+