News

Mud, Sweat & Gears – Offroad

Mud, Sweat und Gears Staffel 1, Folge 06 Offroad

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Montag, 12. September ab 20:55 Uhr

Mud, Sweat and Gears: Die ultimative Offroad Challenge

In dieser Folge 06 von Mud, Sweat und Gears auf MOTORVISION TV stehen Tom Ford und sein Kollege Jonny Smith vor der kniffligen Aufgabe, aus einem Normalo-Auto innerhalb von nur 24 Stunden das ultimative Geländefahrzeug herzustellen. Dabei sollte man wissen: Straßenautos sind selbst nach Umbauten nicht sonderlich für einen echten Offroad-Einsatz taugen. Sie haben weder gepanzerte Querlenker, noch die Fahrwerkshöhe, noch den Federweg für ein richtiges Querfeldeinrennen.

Rette sich wer kann: Mud, Sweat and Gears Folge 06
Mud, Sweat and Gears macht einen auf Camel-Trophy (© BBC)

Hilfe bekommen die beiden auch diesmal wieder von einem Team von Fahrzeugverrückten, die in drei ultimativen Offroad-Challenges dann gegeneinander antreten werden. Benny und Darren stoßen aus Nord-Kalifornien zu Mud, Sweat and Gears. Benny ist Autocross-Rennfahrer und auch Darren hat Rennsporterfahrung, allerdings „nur“ auf normalen Rennstrecken. Sieht so aus, als ob damit Tom diesmal alle Vorteile bei dieser Offroad-Challenge auf seiner Seite hat. Oder doch nicht?

Im Team von Jonny Smith finden sich ein Luccia und John aus Colorado. Auch nicht gerade der besterschlossenste US-Bundesstaat mit viel Offroad-Terrain. Luccia ist ebenfalls Amateur-Rennfahrerin. Ihr Mitspieler John weiß sich ebenfalls abseits der Straßen zu bewegen, denn er war mal Motocross-Profi, was Wookies Selbstvertrauen dann doch ein wenig erschüttert.

Sei noch erwähnt: Beide Teams haben ihre eigenen Rennfahrzeuge selbst gebaut – kann doch dann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Mud, Sweat und Gears Folge 06, Offroad Team Jonny
Gestatten: Die Offroad-Transe von Mud, Sweat und Gears (© BBC)

Offroad-Challenge Teilnehmer Nummer eins: Suzuki X90 Jeep

Jonnys Auswahl ist so was wie Masern bei Erwachsenen. Will keiner haben, kommt aber ab und zu vor. Der kleine Suzuki Jeep ist ein Zweitürer, hat ein Targa-Dach und sieht aus wie ein Osterei auf Rädern. Dafür stimmen jedoch seine inneren Werte. Unabhängige Querlenker, eine gute Federung und ein voll untersetztes, zweistufiges Getriebe. Hätte man schlechter machen können. Natürlich auch besser. Zum Beispiel wäre ein dreisitziges Auto für ein dreiköpfiges Team sehr schlau gewesen. Naja, lassen wir das.

Mud, Sweat und Gears Folge 06, Offroad Team Wookie
Team Wookie mit dem Offroad-Hunde Vehikel (© BBC)

Offroad-Challenge Teilnehmer Nummer zwei: Toyota Tercel Kombi

Darren und Benny hätten sich vom Offroad-Mann für diese Challenge zumindest irgendeinen Kleinlaster gewünscht. Zumindest einen Klitzeklein-Laster. Stattdessen bekamen sie etwas, dass Toyota irgendwann um 1978 zwischen dem glücklosen Starlet und dem wesentlich besseren Corolla angesiedelt hatte. Immerhin hatte die dritte Generation dieser traurigen Gestalt einen Allradantrieb und wenn Toyota etwas ganz gut kann, dann Fahrzeuge bauen, die über alle vier Räder angetrieben werden. Mit Sperrdifferential und Untersetzung ist die Lachnummer von einem Kombi vielleicht doch nicht völlig ungeeignet. Was sich Tom dabei gedacht hat ein Auto mit nur 65 PS zu kaufen fragen wir jetzt besser einfach nicht.

Mud, Sweat and Gears folge 06, Hundeauto
Der Möter ist der beste Freund des Menschen, oder nicht? (© BBC)

Der Plan beim X90 klingt einfach. Mehr Bodenfreiheit, Überrollkäfig, dritter Sitz und eine erhöhte Luftansaugung für Wasserdurchfahrten. Wookies Plan dagegen ist ein wenig – anders. Er will aus dem braven Kombi ein zorniges Biest machen. PS-technisch geht damit nicht, darum bekommt der Tercel Raupenketten und ein Fellkleid. Der fahrbare Möter tritt dann gegen eine Transe in Pink an.

Drei Challenges bei dieser Folge 06 von Mud, Sweat and Gears warten auf das Barbie-Car und das Zottel mit den Panzerketten:

  • Erklimmen eines Steilhangs. Wer am weitesten kommt bzw. dabei noch am schnellsten ist, gewinnt. 45 Grad bei losem Untergrund. Viel Spaß damit.
  • Ein im Sumpf festgefahrenes Fahrzeug mit allen Mitteln retten. Gut, dass beide Teams an Winden gedacht haben.
  • Ein Wettrennen um Alles oder Nichts auf einem Geröllfeldkurs. Transe gegen Möter.

Wer diese Offroad-Challenge gewinnen wird, zeigt sich am Montag, den 12. September ab 20:55 Uhr auf MOTORVISION TV.

Facebook
Facebook
Google+