News

Mud, Sweat & Gears – Das ultimative Cop-Auto

Mud, Sweat & Gears Folge 01

TV-Programm MOTORVISION TV | Montag, 30. Januar ab 20:55 Uhr

Wer baut das ultimative Polizeiauto?

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt als Cop an einer Verfolgungsjagd teilzunehmen, wie man sie aus Filmen wie „Blues Brothers“, „Ronin“ oder „Mad Max“ teilzunehmen? Tom und Wookie erfüllen sich diesen Traum bei unserem Actionspektakel „Mud, Sweat & Gears“, bei dem die beiden Autonerds jede Woche aufs Neue gewöhnliche Serienfahrzeuge in abstruse Monstervehikel verwandeln und anschließend bei ausgefallenen Challenges gegeneinander antreten. Dabei sind sich die beiden einig, dass das ultimative Polizeiauto schnell, wendig und widerstandsfähig sein muss, um im harten Cop-Alltag zu bestehen.

Team Wookie: Keith, Eric und der Pontiac Firebird

Wookie setzt als Grundlage für sein Polizeiauto auf einen 1977er Pontiac Firebird und damit auf ein Modell, das auch im Film „Ein ausgekochtes Schlitzohr“ (Originaltitel: „Smokey and the Bandit“) zum Einsatz kam. Dort wurde es jedoch nicht vom Sheriff Smokey gefahren, sondern vom Bösewicht Bo Darville, der am Film erfolgreich den Gesetzesdienern entkommen konnte. Entsprechend glücklich mit der Wahl waren auch Endurance-Straßenrennfahrer Keith und Endurance-Rennteam-Besitzer Rob. Die beiden besten Freunde aus Fresno in Kalifornien bauen das Fahrzeug zusammen mit Wookie zu einem Polizeiauto um und statten den 200 PS starken Pontiac Firebird unter anderem mit einer Fangnetzkanone sowie einem verschweißten Differenzial aus.

Mud, Sweat & Gears Folge 01

Team Jonnie: Todd, Steven und der Jaguar XJ

Jonnie setzt in der Polizeiauto-Challenge indes auf das Knowhow der Brüder Todd und Steven aus Detrot. Während Todd Hot Rodder und Straßenrennfahrer ist, baut Steven selbst Hot Rods. Gemeinsam mit Jonnie legen sie Hand an einen Jaguar XJ. Dass es sich dabei um ein britisches Modell und kein amerikanisches V8-Fahrzeug handelt, ist für die zwei Brüder zunächst eine Enttäuschung. Mit dem Endergebnis, einem Polizeiauto mit mobilen Gefängnis, Heckkamera, Monitor und Rammböcke, sind sie aber dennoch glücklich.

Mud, Sweat & Gears Folge 01

Ohnehin entscheidet bei „Mud, Sweat, Gears“ weder das gewählte Basisfahrzeug noch das Aussehen umgebauten Autos über Sieg oder Niederlage. Stattdessen gewinnt das Vehikel und Team, das sich in den drei Missionen am besten schlägt. Das Gewinnerteam darf sich dann nicht nur nur damit rühmen, das ultimative Polizeiauto kreiert zu haben, sondern auch die Todesstrafe gegen das Verliererauto vollstrecken, während das Verliererteam dabei zusehen muss.

Good Cop gegen Bad Cop: Das sind die Herausforderungen

In der Cop-Challenge lautet die erste Aufgabe, einen Verbrecher zu fangen. Dazu müssen die Teams in einer engen Gasse auf eine Puppe zufahren, sie festnehmen und anschließend rückwärts wieder hinausfahren. Das schnellste Team gewinnt.

In der zweiten Mission steht eine Verfolgungsjagd an. In klassischer Räuber- und Gendarm-Manier müssen sich die Polizisten zunächst verstecken, bis sie die Verbrecher entdecken, und dann die Verfolgungsjagd durch einen Hindernisparcours aufnehmen. Als Verbrecher posiert das jeweils gegnerische Team.

Beim abschließenden Test, einem Rennen über eine Brücke, müssen die Polizeiautos ihre Unzerstörbarkeit unter Beweis stellen. Dabei muss zunächst einigen Hindernissen ausgewichen werden, ehe ein explosiver Sprung ansteht.

Mud, Sweat & Gears Folge 01

Welches Team bei den drei Missionen die Nase vorn hat und wer sich des Verbrechens schuldig macht, kein ultimatives Cop-Auto entworfen zu haben, seht ihr am Montag, den 30. Januar 2016, ab 20:55 Uhr bei Mud, Sweat & Gears auf MOTORVISION TV.

Bildcredits: BBC Worldwide
Facebook
Facebook
Google+