News

Made in: Italy – Alfa Romeo

Made in Italy: Alfa

Sky TV-Programm MOTORVISION.TV | Donnerstag, 4. August ab 22:35 Uhr

Hinter den Kulissen von Alfa Romeo

Alfa Romeo ist für viele noch heute der Innbegriff für Design, italienische Autobaukunst und Autorennen. Sogar Enzo Ferrari holte sich als Mechaniker sein Wissen für spätere Erfolge bei Alfa Romeo. Es war im Juni 1910, als die Firma unter der Bezeichnung Anonima Lombarda Fabbrica Automobili kurz ALFA gegründet wurde. Fünf Jahre später übernahm der Ingenieur Nicola Romeo den Betrieb. Schon bald verschrieb man sich den Autorennen und konzentrierte sich auf die Entwicklung von Rennfahrzeugen wie den Alfa 24 HP.

Alfa 6C als erster Kassenschlager

Ende der 20er baute Alfa mit dem 6C nicht nur ein Erfolgsauto für Rennen, sondern endlich auch einen Kassenschlager. Das Modell wurde bis Anfang der 50er in unterschiedlichen Modell-Varianten konstruiert. Die Italiener waren dabei auch im Motorenbau wegweisend. So wurden bereits 1933 in den 6C 2300 erstmals Zylinderköpfe aus Leichtmetall verbaut. Schon zur damaligen Zeit profitierten die Serienautos von der innovativen Motorentechnik in den Rennfahrzeugen. Hieraus entstand mit dem 8c 2500 Anfang der 30er auch das schnellste Serienauto der Welt. Der Sound des 8c ist bis heute Musik in den Ohren für jeden Alfa Romeo Liebhaber. Bis heute ist der 8C das Non plus ultra der Marke und stellt dies mit dem aktuellen Competizione und über 450 PS sicht- und hörbar unter Beweis.

Alfa Romeo 6C Supersport

Der historische Alfa 6C Supersport

“Brot und Butter”-Auto Alfa Giulietta

Mitte der 50er kam schließlich auch ein Auto für den kleinen Geldbeutel auf den Markt. Mit der Giulietta brachte man das sogenannte „Brot und Butter“- Auto an den Start. Der 1900er Berlina hatte zwar für viel Beifall gesorgt, richtig Kasse aber machte man schließlich mit dem schicken Alltagsauto Giulietta. 2010 stellten sich die Designer erneut der Herausforderung, ein stylisches Produkt auf den Markt zu bringen, das auch wirtschaftlichen Erfolg hat. Hierbei stand auch die Alte Giuletta Modell. Mit diesem Auto wollte man endlich wieder an den Mythos und die alten Zeiten anknüpfen.

Alfa 8C

Der Nachfolger des 6C: der Alfa 8C

Made In: Italy auf MOTORVISION erinnert am Donnerstag, den 4. August 2016 ab 22:35 Uhr an die prägendsten Modelle der italienischen Autoschmiede Alfa Romeo und wirft einen Blick hinter die Kulissen der Produktion.

Photocredits: Fiat
Facebook
Facebook
Google+