News

Made in: Germany – VW California

VW California

Sky TV-Programm MOTORVISION.TV | Donnerstag, 8. September ab 22:30 Uhr

Die Entstehung des VW California

Der VW Bulli – das Symbol des deutschen Wirtschaftswunders. Seit 1956 läuft der Transporter in Hannover Stöcken vom Band. 14.500 Menschen sind hier aktuell für Volkswagen beschäftigt. Ein kleiner Teil, eine Mannschaft von 200 Frauen und Männern erschafft Reiseträume: der VW California wird in Handarbeit gebaut. Die Produktion hat sich seit Werkseröffnung im Jahr 2004 auf 60 Fahrzeuge pro Tag fast verdoppelt. „Made in“ zeigt die Entstehung des beliebten Reisemobils.

 

Der VW California ist das beliebteste Reisemobil der Welt. Er erfüllt seit Generationen Urlaubsträume und entwickelt sich stets weiter. Angefangen hat alles in den 1950er Jahren, als in Deutschland das Wirtschaftswunder blühte. Damals nahm die Erfolgsgeschichte des Bulli ihren Lauf. Heute ist die Produktion moderner denn je und der California, auf Basis des T6 Multivan, entsteht fast in Handarbeit.

VW California

200 Mitarbeiter bei der VW California-Produktion

In der rund 13.000 Quadratmeter großen California-Fertigung in Hannover- Limmer sind rund 200 Mitarbeiter beschäftigt, allesamt Spezialisten mit handwerklicher Ausbildung, die vor allem für den Innenausbau der Reisemobile benötigt werden: Tischler, Messebauer, Gas- und Wasserinstallateure oder Hauselektriker. Im Zwei-Schicht-Betrieb fertigen sie den Urlaubstraum auf vier Rädern. In Handarbeit wird der VW California von den Experten nach individuellen Kundenwünschen perfekt und mit Liebe zum Detail gefertigt.

VW California

Preise starten bei 42.000 Euro

Einstiegsvariante ist der fünf Meter lange und über zwei Meter breite VW California Beach, den es ab 42.000 Euro gibt. Auf Luxus-Attribute verzichtet das Einstiegsmodell jedoch. So muss beispielsweise das Aufstelldach manuell bedient werden. Ein Luxushotel auf Rädern ist indes der VW California Ocean. Die höchste Ausstattungsvariante gibt es ab 58.000 Euro zu kaufen. Es stehen drei Diesel- und drei Benziner-Varianten zur Wahl. Wer sich für diesen Luxus entscheidet, bekommt das elektro-hydraulische Aufstelldach, Chromapplikationen an Front und Heck und natürlich die Koch- und Spülkombination.

Facebook
Facebook
Google+