News

4×4 – Kompakt-Sportler mit Allrad

Audi RS3

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Freitag, 13. Mai ab 22:35 Uhr

4×4 – Das Allrad-Magazin | Kompakt-Sportler mit Allrad

Superpotente Kompaktwagen gehören mittlerweile zum Portfolio der Hersteller und gelten neben A-Klasse, Golf und Co als die Spaßmaschinen in ihrem Segment. Bei 4×4 – Das Allrad Magazin auf MOTORVISION TV stellen wir euch am Freitag, 13. Mai 2016, ab 22:35 Uhr vier Kompaktsportler mit Allradantrieb vor.

Der König der Kompaktklasse: Mercedes AMG A45 4Matic

Die Mercedes A-Klasse galt lange Zeit als alles andere als sportlich. Doch damit ist es seit 2012 vorbei. Die Schwaben spendieren der A-Klasse eine Frischzellenkur. Dabei verabschiedet sich Mercedes auch von der Hochdachkonstruktion und verjüngen die Modellreihe deutlich. Auch der hauseigene Tuner AMG hat sich der neuen A-Klasse angenommen um dem A45 ein neues 2,5-Liter-Aggregat eingepflanzt. Das Topmodell, der Mercedes-AMG A45 4MATIC, leistet jetzt 381 PS und unterstreicht damit den Führungsanspruch, momentan stärkster Vierzylinder der Welt zu sein. Bei 4×4 – Das Allrad Magazin lässt es das High-Performance-Fahrzeug auf der Rennstrecke krachen.

Mercedes-AMG A45 4MATIC

Der Mercedes-AMG A45 4Matic bleibt der König unter den Kompakten (© Daimler)

Der Herausforderer aus Ingolstadt: Audi RS3

Doch der Mercedes AMG A45 4MATIC ist nicht die einzige Spaßmaschine auf dem Gebiet der Kompaktsportler mit Allradantrieb. Mit dem Audi RS3 gibt es für den Schwaben einen starken Konkurrent aus Ingolstadt. Die zweite Generation, die aktuell bei den Herstellern steht, präsentiert sich optisch sportlicher als die Vorgängergeneration. Klare Kanten und altbekannte Rundungen prägen dabei die Optik des Kompakten. Auf der Landstraße kann der Audi RS3 seine ganze Power von 357 PS auskosten und schiebt innerhalb von 4,3 Sekunden von Null auf Tempo 100. Danach sind theoretisch noch Geschwindigkeiten von bis zu 280 km/h möglich. Damit ist der Ingolstädter der schnellste Vertreter in seinem Segment.

Audi RS3

Mit 280 km/h ist der Audi RS3 das schnellste Modell in seinem Segment

Die Kronprinzen: Ford Focus RS und BMW M135i

Ford schickt mit dem Focus RS ebenfalls ein Spaßgerät der Extraklasse auf die Straße. Ausgestattet mit Allradantrieb und dem 2,3-Liter-EcoBoost-Aggregat aus dem Mustang erreicht der Focus RS eine Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h schnell. Die 100er-Marke fällt beim Sprint aus dem Sand in 4,7 Sekunden. Im BMW M135i Coupé schlägt derweil ein Reihensechszylinder-Herz, so wie es sich für einen wahren Münchner Sportler auch gehört. Dieser leistet 320 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern.

Facebook
Facebook
Google+