News

Car History – Der James Dean-Porsche 550 Spyder

James Dean_Portrait_Porsche Spyder 550_TV Programm_Motorvision TVCREDITS_SZ-Photo

 

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Dienstag, 13. September ab 22:35 Uhr

Car History – Porsche 550 Spyder

Im Jahr 1953 hat Hollywood Schauspieler James Dean seinen ersten Auftritt in einem Kinofilm und Porsche präsentiert den Typ 550 Spyder – ein Rennsportwagen, der schnell zur Legende wird.

James Dean ist der erste Coverboy der Popkultur. Der Farmerjunge aus Indiana, dem drei Hauptrollen reichen um zum Idol für eine ganze Generationen zu werden. James hatte einen Faible für PS-starke Motoren. Nach seinen Dreharbeiten zum Kinofilm „Giganten“ tauscht er seinen Porsche Speedster gegen einen 550 Spyder ein – den er liebevoll “Little Bastard” nannte. Das tragische daran – “Little Bastard” wird Deans letztes Auto sein.

James Dean starb am 30. September 1955 im Porsche 550 Spyder

Am 30.September 1955, um 17.58 Uhr ist Schauspieler James Dean zusammen mit seinem Mechaniker Rolf Wütherich auf dem Weg von Los Angeles nach Nordkalifornien. In Salinas, in der Nähe von Monterrey, will er mit seinem Porsche 550 Spyder bei einem Autorennen starten. Eigentlich soll der Porsche per Anhänger zum Rennen transportiert werden, aber Dean will den Highway noch als Teststrecke nutzen. Er besitzt den Porsche erst seit neun Tagen.

Um 17:59 Uhr passiert es. Dean rast mit “Little Bastard” den Highway 41 entlang. An einer Kreuzung will ein Ford einbiegen. Dean bremst nicht, er sagt nur zu seinem Beifahrer “Der Kerl muss uns doch sehen”. Aber der “Kerl” sieht den flachen Porsche in der Abendsonne nicht. An diesem Tag verunglückt James Dean tragisch in seinem Porsche 550 Spyder.

James Dean wird durch den tödlichen Unfall unsterblich und der Porsche 550 Spyder wird durch diesen traurigen Crash weltberühmt!

Alles rund um den Porsche 550 Spyder im TV Programm bei Car History “Der James Dean-Porsche 550 Spyder” auf Motorvision am Dienstag, den 13. September ab 22:35 Uhr

Facebook
Facebook
Google+