News

NASCAR Race Replay – Pure Michigan 400

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 NASCAR Race Replay_CREDITS_NASCAR

Sky TV-Programm MOTORVISION TV Mittwoch, 31. August ab 20:00 Uhr

NASCAR Race Replay | Pure Michigan 400 vom Michigan International Speedway, die komplette Wiederholung aus Brooklyn, Michigan.

Für alle NASCAR Fans, die das Pure Michigan 400 vom schnellsten NASCAR Track der Saison nicht live verfolgen konnten oder einfach noch einmal sehen möchten, zeigt MOTORVISION TV das komplette 24. Rennen der NASCAR Sprint Cup Saison 2016 über 200 Runden in einer Aufzeichnung mit deutschem Experten-Kommentar von Pete Fink und Stefan Ehlen.

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400 Highlights_CREDITS_NASCAR
Das komplette Pure Michigan 400 im NASCAR Race Replay (© NASCAR)

Im TV-Programm von MOTORVISION TV zeigen wir am heutigen Mittwoch, den 31. August ab 22:35 nur für Euch noch einmal das komplette Pure Michigan 400 vom Michigan International Speedway. Nachdem die Strecke in Michigan auf der oberen Linie mit dem gleichen Haftungs-Harz wie in der Vorwoche im Beton-Oval von Bristol behandelt worden war, raste der Gewinner des ersten Michigan Rennens Joey Logano #22 erneut auf die Pole. Der Penske-Pilot flog in einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 202 Meilen pro Stunde um das Zweimeilen-Oval in Michigan. 

Jimmie Johnson #48 hatte zusammen mit seinem Alter-Ego und langjährigem Crew Chief Chad Knaus ein gutes Auto für die Qualifikation eingestellt, so dass der Hendrick-Pilot endlich einmal wieder gegenüber der Übermacht der Toyotas, namentlich Kyle Busch #18, Martin Truex Jr. #78, Denny Hamlin #11 und Carl Edwards #19, bestehen konnte. Für Johnson reichte es in Michigan für Startplatz zwei.

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400_Jimmie Johnson in Michigan_CREDITS_NASCAR
Jimmie Johnson in der Pure Michigan 400 Qualifikation (© NASCAR)

Da Jeff Gordon am Michigan Rennwochenende andere Verpflichtungen hatte, wurde Xfinity Fahrer Alex Bowman als Ersatzmann für den immer noch krankgeschriebenen Dale Earnhardt Junior in der Hendrick #88 verpflichtet. Beim nächsten Rennen in Darlington ist Gordon wieder als Juniors Ersatzfahrer eingeplant, was Earnhardt nach aktuellem Stand der Dinge noch ein Rennen Zeit geben würde, sich über einen Sieg beim Federated Auto Parts 400 in Richmond für den Chase um den NASCAR Sprint Cup zu qualifizieren. Junior laviert nach wie vor an den Spätfolgen einer Gehirnerschütterung und hatte am Mittwoch vor den Trainings von den Ärtzen keine Rennfreigabe für das Pure Michigan 400 erhalten.

Bowman machte seine Sache auf dem Zweimeilen-Oval in den Irish Hills von Michigan so gut, dass er von Platz sechs aus in Rennen starten sollte. Vorjahressieger Matt Kenseth #20 kam auf dem schnellsten Track im NASCAR Kalender nicht richtig in Schwung und musste sich nach der Zeit-Qualifikation mit einem Startplatz 13 zufrieden geben.

NASCAR Sprint Cup Pure Michigan 400_Alex Bowman in der 88_CREDITS_NASCAR
Alex Bowman in der Hendrick #88 in Michigan (© NASCAR)

Der Michigan International Speedway zwischen den Großstädten Detroit und Chicago wurde im Jahr 1968 das erste Mal von der NASCAR befahren und hat die Form eines weitgeschwungenen D-Ovals. Die breite Fahrbahn und das moderate Banking von 18 Grad machen Michigan, abgesehen von den Rennstrecken in Talladega und Daytona, zum schnellsten Track der NASCAR, weil im Unterschied zu den Superpseedways in Michigan keine Restrictor Plates zum Einsatz kommen und somit die Leistung der Cup-Fahrzeuge nicht unter 750 PS gedrosselt wird. Die Fahrzeuge erreichen in Michigan problemlos auch ohne Drafting Geschwindigkeiten von über 200 Meilen in der Stunde, also über 320 km/h.

Track Facts Michigan International Speedway
Das Michigan Oval aus der Luft (© NASCAR)

Rennstallbesitzer Roger Penske kaufte den Track im Jahr 1972 vom urspünglichen Besitzer und das Michigan Oval ging erst im Jahr 2000 in den Bestand der International Speedway Corporation ISC über. Die Sitzkapazität lag um 1996 bei ca. 125.000 Zuschauern, wurde aber im Zuge von Modernisierungen an der Rennstrecke auf heute ca. 71.000 Sitzplätze reduziert. Im Jahre 2012 gab es frischen Teer für den Michigan Speedway.

Hier gibt es die komplette Startaufstellung für das Pure Michigan 400 in Michigan. MOTORVISION TV zeigt auch immer montags nach den NASCAR Liverennen eine Zusammenfassung der Ereignisse vom Wochenende in der Sendung “V8 um acht” ab 20:00 Uhr.

Facebook
Facebook
Google+