News

Car History – Jaguar

Car History - Jaguar

Sky TV-Programm MOTORVISION TV | Dienstag, 17. Mai ab 22:35 Uhr

CAR HISTORY – Die Geschichte von Jaguar

Jaguar, das ist die wahrscheinlich coolste Automarke der Welt. Ganz gleich ob E-Type, XJ oder XK 120, jeder Jaguar ist ein automobiles Statement und fasziniert durch seine Kraft, Stil, Eleganz und Noblesse. Gestartet als Swallow Sidecars Company baut Firmengründer Sir William Lyons 1935 seinen ersten Sportwagen: den SS 90. Der Zweisitzer ist 90 Meilen schnell, sportlich und trotzdem bezahlbar. Er gilt als Urvater aller Jaguars, trug den Markennamen jedoch noch nicht. Erst dessen Weiterentwicklung SS 2.5Liter Saloon, der am 21. September 1935 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, hörte auch tatsächlich auf den Namen Jaguar.

Die Anfänge von Jaguar vor dem II. Weltkrieg

Nur drei Tage später erschien mit dem Jaguar SS 100 ein Sportwagen, der allen anderen mit seinem Sechszylinder-Motor mit obenliegender Nockenwelle und einer Spitzengeschwindigkeit von fast 160 Stundenkilometern überlegen war. Zudem legte der SS 100 den Grundstein für die späteren Motorsporterfolge der Marke. Lyons setzte das Fahrzeug nämlich auch bei Rallyes und Rundstreckenrennen ein und konnte unter anderem Siege bei der Alpenfahrt und der RAC-Rallye einfahren.

Jaguar SS 100
Mit dem SS 100 feierte das Unternehmen erste Erfolge im Motorsport

Umbenennung der Firma in Jaguar Cars

Nach dem zweiten Weltkrieg entschieden sich William Lyons und seine Gesellschafter, auf den alten Firmenname „S.S. Cars“ zu verzichten und das Unternehmen in Jaguar Cars umzubenennen. Zu den ersten Fahrzeugen, die unter dem neuen Markennamen produziert wurden, ist der neue Sportwagen Jaguar XK 120. Er war das schnellste und schönste Auto seiner Zeit.

Jaguar heute: Erinnerung an den E-Type

Auch in der heutigen Zeit macht Jaguar weiter von sich reden, auch wenn der Hersteller zwischenzeitlich einige Krisenjahre ertragen musste. Eines der aktuellen Highlights ist der Jaguar F-Type. Das Modell, das der Hersteller 40 Jahre nach dem Ende des E-Types präsentiert hatte, ist nach den typischen Roadster-Idealen geformt, verfügt also über eine lange Haube, einen weit zurück gesetztem Cockpit und einen sanft abfallendem Heck. Noch mehr Erinnerung an den E-Type weckt derweil das F-Type Cabrio, das selbst für Fans des Vorgängermodells als „sexiest car alive“ gilt.

Jaguar F-Type

Für viele das "sexiest car alive": Das Jaguar F-Type Coupé

Car History zeigt die Geschichte des englischen Nobelherstellers vom ersten SS 100 bis zum aktuellen F-Type. Dazu gibt es viele originale historische Archivaufnahmen sowie einzigartige Bilder von den Jaguar-Triumphen in Le Mans.

Bildcredits: Jaguar
Facebook
Facebook
Google+