News

4×4 – Power-Kombis

Volvo V60 Polestar

TV-Programm MOTORVISION TV | Freitag, 18. November ab 22:35 Uhr

4×4 | Power-Kombis

Allrad heißt nicht immer gleich Gelände. Im neuen E-Klasse T-Modell von Mercedes stemmen sich alle vier Räder in den Asphalt und sorgen für abartigen Antritt und beste Kurvendynamik. Gepaart mit 333 PS wird der AMG zum Power-Kombi mit viel Platz. Das Pendant im Hause Volvo nennt sich Polestar. Jetzt gibt’s auch in Deutschland eine sportliche Variante neben der Serie: den V60 Polestar mit 367 PS. Bei ihm findet Rennsporttechnik den Weg ins „Papa-Mobil“. Zwar bietet er nicht so viel Platz, wie der Mercedes aber langstreckentauglich ist er allemal, besonders auf der linken Spur. 4×4 – Das Allrad Magazin stellt die Power-Kombis in einer neuen Folge am Freitag, den 18. November ab 22:35 Uhr vor.

Mercedes-AMG E-Klasse T-Modell

Mercedes-AMG E-Klasse T-Modell

Ein Kombi mit viel Platz, 401 PS und viel neuer Technik: Der neue E 43 AMG verbindet als T-Modell Zweckmäßigkeit mit Sportlichkeit. 4,7 Sekunden braucht der Stuttgarter, um die Marke von 100 km/h zu knacken. 520 Newtonmeter Drehmoment schieben ihn in dieser beachtlichen Zeit nach vorne. Damit kann er sicher einige Fahrer auf der linken Spur ärgern. Neu in der E-Klasse, die mittlerweile locker mit einer S-Klasse mithalten kann, sind diverse Assistenzsysteme. Unter anderem der „Drive Pilot“ mit dem das neue Mercedes-AMG E-Klasse T-Modell schon selbstständig Spurwechseln und  Überholen kann. In der Schleswig-Holsteinischen Schweiz kann das Kraftpaket beweisen, was es alles drauf hat.

Volvo V60 Polestar

Volvo V60 Polestar

Was bei BMW ein M oder bei Audi ein RS auf dem Kühlergrill ist, ist bei Volvo ein blaues Quadrat. Polestar prangt an der sportlich modifizierten Front des V60. Darüber hinaus verrät auch das knallige „Rebel Blue“, dass hier etwas Außergewöhnliches unter der Haube steckt. Achtgang-Automatik, Gewichtsreduktion und einige Elemente aus dem Volvo Rennsport verleihen dem Wagen das Zeug zur Familien-Rennsemmel. Dazu gehören ein verfeinertes Fahrwerk, einstellbare Stoßdämpfer, geschlitzte Bremsscheiben und eine von Polestar unter dynamischen Gesichtspunkten neu kalibrierte Lenkung. In den österreichischen Alpen zeigt der 367 PS starke Volvo V60 Polestar, mit welcher Leichtigkeit er dank permanenten Allradantriebs Spitzkehren und Serpentinen frisst.

Photocredits: Daimler/Volker Braun
Facebook
Facebook
Google+