News

4×4 – Kompakte Rennsemmeln

4x4 - Kompakte Rennsemmeln

TV-Programm MOTORVISION TV | Freitag, 26. Mai ab 21:40 Uhr

4×4 – Das Allrad Magazin: Kompakte Rennsemmeln

Wer immer noch glaubt, eine A-Klasse wäre ein Rentner-Auto, den müssen wir enttäuschen. Der Mercedes A45 AMG Performmaster ist eine Rakete im dezenten Kompaktwagen-Kleid. Trotz nur vier Zylindern spielt der Sound in einer Liga mit seinen großen V8-Kollegen aus dem Hause AMG. Das Kontrastprogramm von Audi schickt der Tuner MTM ins Rennen. Der RS3 R in Manier der Leistungsschmiede aus Wettstetten. Eine Bulldogge, die von der Leine gelassen werden möchte. Nur das Sabbern überlässt der MTM RS3 R lieber dem Fahrer.

Mercedes A45 Performmaster

Mercedes A45 Performmaster

Performmaster setzt dem Mercedes A45 AMG und damit dem Topmodell der A-Klasse das Krönchen auf. Leistungssteigerung, Geschwindigkeitsentriegelung und dann noch eine Zwei-Jahres-Garantie auf den Motor nach Einbau. Nach dem Tuning leistet der Vierzylinder der A-Klasse 410 statt 381 PS. Auch in punkto Speed wurde der Benz verbessert. Mit vier Sekunden geht es nun um 0,2 Sekunden schneller auf 100. Ende ist bei 280 Stundenkilometern statt – wie vorher – bei 250 Stundenkilometern.

Audi RS3 R MTM

MTM Audi RS3 R

Der größte Konkurrent des A 45 AMG kommt aus Ingolstadt: Der Audi RS3. Das ganze Potential des Fahrzeugs schöpfen allerdings erst die Tuner von MTM so richtig aus. Von 367 PS wird der RS3 auf 502 PS hochgeschraubt. Das maximale Drehmoment wird von 465 Newtonmetern auf 650 Newtonmetern gesteigert. Den Sprint auf 100 bewältigt der Audi RS3 R MTM in 3,6 Sekunden, während das Serienmodell hierfür 4,3 Sekunden benötigt.

Facebook
Facebook
Google+