News

4×4 – Allrad-Transporter

4x4 - Allrad-Transporter

TV-Programm MOTORVISION TV | Freitag, 23. Dezember ab 21:40 Uhr

4×4 – Das Allrad-Magazin | Allrad-Transporter

Jeder, der schon mal einen Umzug gemacht hat, liebt und schätzt praktische Kleintransporter. Sie warten mit einer hohen Nutzlast und extrem viel Stauraum auf. So wie der neue Crafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Der große Bruder vom T6 wird erstmals auf eigene Beine gestellt und läuft nun nicht mehr mit dem Mercedes Sprinter von einem Band. 4×4 – Das Allrad Magazin auf MOTORVISION TV sieht sich am Freitag, den 16. Dezember ab 21:40 Uhr beide Bestseller im Kleintransporter-Segment genauer an. Wer bekommt mehr rein und wird Liebling von Blumenhändlern, Bauarbeitern und Co?

Hintergrund: Der VW Crafter als Nachfolger des VW LT

Bereits in den 1950er Jahren wird deutlich, dass der VW Bulli, bis dahin der einzige Transporter von Volkswagen, die schweren Aufgaben nicht alleine stemmen kann. Deswegen entschloss sich die Konzernführung, mit dem LT einen Lasttransporter in das Modellangebot aufzunehmen. Bis 2006 wurde er in zwei Generationen gefertigt, ehe er vom Crafter ersetzt worden ist. Neben dem neuen Namen gibt es eine neue Produktionsstätte: Gemeinsam mit dem Mercedes Sprinter läuft der Crafter für fast zehn Jahre im Daimler Werk in Düsseldorf vom Band. Bei Motor und Getriebe setzen die beiden Hersteller auf eigene Produkte, sonst sind alle Bauteile gleich. Die Kooperation ist für beide erfolgreich, doch VW entschließt sich 2013, beim Crafter wieder eigene Wege zu gehen.

VW Crafter

Der neue VW Crafter: Unabhängig vom Mercedes Sprinter produziert

Der VW Crafter der vierten Generation wird in einem Werk in Polen gebaut, das eigens für ihn errichtet wurde. Im polnischen Wreznia, etwa 300 Kilometer westlich der Hauptstadt Warschau, eröffnet die Tochtermarke des Volkswagen Konzerns im Herbst 2016 das Werk feierlich. Die neue Generation ist von Grund auf erneuert. Der Crafter bleibt zwar ein Vertreter der eher schnöden Kastenwagen, aber ein moderner.  Maximal 18,3 Kubikmeter Laderaum hat der Crafter mit einer Länge von 7,40 Metern. Die Version mit sechs Metern Länge hat elf Kubikmeter Raum. Der Innenraum erinnert an den VW Bus T6, den kleinen Bruder.

Facebook
Facebook
Google+